Plauen900: Riesige Wimpelkette zum Jubiläum übergeben

Kinderaktion Vier Kitas der Volkssolidarität haben die historische Altstadt geschmückt

Plauen. 

Plauen. Das war eine Überraschung: 900 Wimpel haben die Kinder aus den Kindertagesstätten der Volkssolidarität mit ganz viel Liebe gestaltet. Kurz vor dem 61. Spitzenfest und dem anschließenden Stadtjubiläum Plauen900 schmückten die Kinder mit ihrer 300 Meter langen "Wimpelei" den Weg von der Johanniskirche hinter zu den Weberhäusern. "Ein Vierteljahr waren die Einrichtungen drüber", verriet Anja Kropfgans, Assistentin der Geschäftsführung und Vorstand der Geschäftsleitung der Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz.

Mandy Goller und Manuela Tanner hatten die Idee

Die Kitas Friesenzwerge, Sonnenschein, Märchenland und Westend hatten im Rahmen der Kreativwerkstatt Plauen900 die kleinen Kunstwerke kreiert. "Die Idee hatten unsere Erzieherinnen Mandy Goller und Manuela Tanner", berichtet Sophie Schädlich, Leiterin der Kita Westend. Sie fügt hinzu: "Im Namen aller Kinder und Erzieherinnen bedanken wir uns ganz herzlich bei unserer Nähfrau Barbara Finger, die sechs Tage lang die Wimpelkette zusammengenäht hat. Und ein riesengroßes Dankeschön geht außerdem an die Textilfirma Pongs aus Mühltroff, die das Material gesponsert hat", betont Sophie Schädlich.

Betrieb von elf Kindertagesstätten mit rund 1.200 Kindern

Steffi Brenner ist in der Stadtverwaltung Plauen die Kita-Zuständige: "Das ist schon bemerkenswert, was die vier Einrichtungen auf die Beine gestellt haben. Toll!" Die Volksolidarität Plauen/Oelsnitz betreibt in Plauen (8) und Pausa-Mühltroff (3) insgesamt elf Kindertagesstätten, die rund 1.200 Kinder besuchen.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!