window.dataLayer.push({ event: 'cmp_allow_fb', cmp_allow_status: false });
  • Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Mittelsachsen

Plauener können sich dieses Jahr auf den Weihnachtsmarkt freuen

Weihnachten Auf Bühne und Kulturprogramm muss verzichtet werden

Plauen. 

Plauen. Dieses Jahr wird es wieder einen Weihnachtsmarkt in Plauen geben! - zumindest, wenn es dir ab 17. November geltende Corona Schutzverordnung und die Infektionszahlen im Vogtland zulassen, so das Ergebnis des Treffens von Verwaltung und Markthändlern am späten Montagnachmittag.

Weihnachten im Schatten des Hygienekonzepts

Die Konzeption für den diesjährigen Plauener Weihnachtsmarkt sieht vor, den Markt in zwei Bereiche einzuteilen - einen Verweilbereich ausschließlich auf dem Altmarkt und einen Flanierbereich, der sich um den Altmarkt und auf der Herren- und Rathausstraße erstreckt. "Im Verweilbereich finden alle Händler mit gastronomischem Angebot ihren Platz, währenddessen im Flanierbereich die Händler angeordnet werden, die nur Waren zum Verkauf anbieten. Auf diese Weise könnten wir, wenn es die Coronazahlen erforderlich machen, den Verweilbereich notfalls einzäunen und den Zutritt auf die entsprechende Anzahl Besucher laut Hygienekonzept beschränken", erläuterte Kerstin Wolf. "Wir werden alles soweit es geht bereits vorsehen, das heißt die Füße für die Begrenzungszäune werden zunächst als Ständer für die Dekoweihnachtsbäume dienen und bei Notwendigkeit dann umgenutzt werden können. Wir gehen davon aus, dass nach dem vorgestellten Konzept allen Händler, die Interesse angemeldet haben, auch ein Platz zur Verfügung gestellt werden kann." Man habe auch bereits ein entsprechendes Hygienekonzept erarbeitet, das schon im Vorfeld des gestrigen Treffens durch das Gesundheitsamt des Vogtlandkreises bestätigt wurde.

Deutliches Aufatmen unter den Händlern war nach der Präsentation des neuen Konzeptes zu spüren. Der Tenor: "Unter diesen Voraussetzungen machen wir mit beim Weihnachtsmarkt in Plauen. Was die Entwicklung der Zahlen und daraus folgende Maßnahmen betrifft, muss man sowieso flexibel sein." Auch die Tatsache, dass es, um Menschenansammlungen nicht zu befördern, weder Bühne noch Kulturprogramm geben werde, wurde vonseiten der Händlerschaft akzeptiert.

Kerstin Wolf brachte ihre Hoffnung zum Ausdruck, "... dass es uns gelingen möge, in diesem Jahr in Plauen einen einigermaßen 'normalen' Weihnachtsmarkt durchzuführen."

Beschränkung Alkoholausschank

Neben dem gewohnten Hygienekonzept, gelten dieses Jahr auch entsprechende Maßnahmen zum Ausschank von alkoholischen Getränken. Die Maßnahmen zur Reduzierung des Alkoholkonsums sehen vor, dass der Ausschank auf maximal 20 Vol. -% begrenzt werden muss und es dürfen keine Spirituosen oder Getränke mit einem zusätzlichen "Schuss" ausgeschenkt werden.

Außerdem sieht das Hygienekonzept noch entsprechende Maßnahmen bei Verdachts- bzw. Erkrankungsfällen, bei Eintritt der Vorwarnstufe bzw. der Überlastungsstufe vor.