• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Stadt Plauen veröffentlicht Spendenaufruf für Ukrainer

Aktion Stadt organisiert Transport von Waren

Plauen. 

Plauen. Auch die Stadt Plauen möchte zur Hilfe für die Menschen in der Ukraine aufrufen- im speziellen Fall für Solotonoscha, eine Stadt rund 150 Kilometer von Kiew entfernt. "Zu der kleinen Stadt im Herzen des Landes pflegt Plauen seit 2016 freundschaftliche Kontakte, mehrere gegenseitige Besuche fanden bereits statt", teilt die Pressestelle der Stadt am Dienstagnachmittag mit..

 

Spedition Poller bringt gekaufte Waren nach Polen

"Nach einem Hilferuf des Bürgermeisters aus Solotonoscha möchten wir hier ganz konkret helfen. Das Spendenkonto ist eingerichtet. Mit den Geldern sollen benötigte Waren eingekauft werden, die dann per LKW mit Unterstützung der Spedition Poller nach Polen und von dort weiter vor Ort gebracht werden", so Oberbürgermeister Steffen Zenner.

Er stehe mit dem Bürgermeister der rund 30.000 Einwohner zählenden Stadt in Kontakt. Von dort kommen aktuelle Informationen, was konkret vor Ort benötigt wird - seien es beispielsweise Materialien für den Katastrophen-, Zivil- oder Brandschutz, Medikamente, Verbandsmaterialien oder Hygieneartikel.

 

Wie der gesamte Freistaat Sachsen bereitet sich die Stadt Plauen derzeit ebenso darauf vor, ukrainische Flüchtlinge aufzunehmen und ihnen Wohnraum anbieten zu können. Die Vorbereitungen der städtischen Wohnungsbaugesellschaft Plauen GmbH (WbG) laufen.

 

Genaue Angaben zum Spendenkonto findet ihr auf der Website der Stadt Plauen.

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!