• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

VFC: Vor Saisonauftakt fallen fünf Personal-Entscheidungen

Fussball Plauener am Samstag bei Aufsteiger Wacker Nordhausen II

Plauen. 

Plauen. Richtig viel getan hat sich beim VFC Plauen in der Woche vor dem Punktspielstart. Der Fußball-Oberligist muss am Samstag beim Aufsteiger und Thüringenmeister Wacker Nordhausen II antreten. Der Anstoß im Albert-Kuntz-Sportpark erfolgt 14 Uhr.

Ramon Hofmann unterschreibt Vertrag in Plauen

Zunächst das Positive: Mit Probespieler Ramon Hofmann (24) vom SV Merseburg wurde der VFC ebenso vertraglich einig wie mit Albijan Kameraj (23), der für ein weiteres Jahr in Plauen unterschrieben hat und damit seine vierte Saison im VFC-Trikot bestreitet. Zur Mannschaftsvorstellung lädt der VFC Plauen Freitagabend, 19 Uhr ins Dormero-Hotel am Theaterplatz ein. Dort wird dann allerdings ein Spieler fehlen, mit dem viele in der bevorstehenden Saison gerechnet hatten.

Wege von VFC und Julian Dolle trennen sich

VFC-Eigengewächs Julian Dolle ist nach Vereinsangaben mit sofortiger Wirkung vom Trainings- und Wettkampfbetrieb freigestellt worden. VFC-Trainer Daniel Rupf begründet die Trennung so: "Wir waren in den letzten Monaten mit der Einstellung und den daraus resultierenden Leistungen des Spielers nicht mehr einverstanden." Der Coach fügt hinzu: "In Einzelgesprächen, Videoanalysen und Besprechungen mit dem Trainerteam und weiteren Verantwortlichen im sportlichen Bereich, wurden Julian die Probleme mehrfach deutlich aufgezeigt und ausgiebig besprochen."

Frank Speer und Ulrich Fischer neu im Vorstand

Auch im VFC-Vorstand gab es Bewegung. Zur Vorstandssitzung am Montag beschlossen die bisherigen Vorstände Dagmar Baumgärtel, Alexander Bräutigam und Eric Holtschke, den Vorstand um zwei kooptierte Mitglieder mit Wirkung zum 1. August 2018 zu erweitern. "Einstimmig begrüßen wir den ehemaligen Bundespolizisten Frank Speer sowie den einstigen Unternehmer Ulrich Fischer neu im Vorstand", teilt der VFC mit.

Der VFC will Samstag in Nordhausen punkten

Zum bevorstehenden Meisterschaftsauftakt: Zu erwarten ist ein Duell auf Augenhöhe, in dem beide Teams auf Sieg spielen. Wacker Nordhausen II ist nicht mit einer typischen zweiten Mannschaft gleichzusetzen. Das Team spielt häufig in gleicher Besetzung und hat im ehemaligen Drittliga-Profi Nils Pfingsten-Reddig sowie dem einstigen Bundesligaspieler Marco Sailer namhafte Führungskräfte in den eigenen Reihen. Beim VFC fehlt lediglich Dominic Knoll mit Muskelbündelriss. Trainer Daniel Rupf ist sich sicher, "dass wir eine gute Chance haben zu punkten, wenn wir in diesem schweren Auswärtsspiel alles abrufen, was in der Mannschaft steckt." Einen Favoriten gibt es am Samstag in Nordhausen nicht.



Prospekte