• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Volksbank Vogtland-Saale-Orla meldet leichtes Wachstum

Vertreterversammlung Bilanzsumme in Höhe von 938 Millionen Euro erzielt

Plauen. 

Plauen. Zur Vertreterversammlung der Volksbank Vogtland-Saale-Orla eG wurde Bilanz gezogen. Im kleinen Saal der Festhalle in Plauen stimmte das höchste Gremium der regionalen Genossenschaftsbank zugleich über die Entlastung des Vorstandes, des Aufsichtsrates und die Dividende für die Mitglieder ab. Pressesprecherin Denise Schuhe erläuterte vorab: "Alle anwesenden Vertreter sind gleichberechtigt und haben eine Stimme, egal wie viele Geschäftsanteile der einzelne Vertreter besitzt." Vorstandsgremium und Aufsichtsrat berichteten den Anwesenden zunächst über ein gutes abgelaufenes Geschäftsjahr 2021. Unter den schwierigen Rahmenbedingungen im vergangenen Jahr konnte die Genossenschaftsbank ihre Marktstellung behaupten. "Unsere Bank hat sich trotz der weiterhin spürbaren Belastungen des Niedrigzinsniveaus und der Herausforderungen rund um die Corona-Pandemie als verlässlicher Partner vor Ort und in der Region präsentiert und die Marktanteile weiter ausgebaut.", bilanzierte Uta Ritter, Mitglied des Vorstandes der Volksbank Vogtland-Saale-Orla eG.

Bilanzsumme in Höhe von 938 Millionen Euro erzielt

Die Volksbank Vogtland-Saale-Orla eG bleibt ein verlässlicher Geschäftspartner für Anleger und Kreditnehmer. Im abgelaufenen Geschäftsjahr verzeichnete die Bank eine Bilanzsumme in Höhe von 938 Millionen Euro. Die Kundenforderungen sind im Vergleich zum Vorjahr um 2,8 Prozent gestiegen. Das solide Wachstum verteilt sich jeweils hälftig auf die Sparten Immobilienfinanzierungen und gewerbliche Darlehen. Somit trägt die Regionalbank weiter zur Förderung der Region bei.

Im Jahr 2021 stiegen die Kundeneinlagen der Genossenschaftsbank um 3,8 Prozent auf 801 Millionen Euro. Dieser Trend zeigt sich bei allen Volks- und Raiffeisenbanken in Deutschland. Der Zinsüberschuss stieg trotz des weiterhin niedrigen Zinsniveaus auf 14,9 Millionen Euro im Vergleich zum Jahr 2020 leicht an. Auch der Provisionsüberschuss stieg auf 7,4 Millionen Euro. Die Steigerung um 5,4 Prozent zum Vorjahr ist der sehr guten Zusammenarbeit mit den Verbundpartnern der Genossenschaftsbank geschuldet.

86.000 Euro für Spenden und Sponsoring zur Verfügung gestellt

Im Rahmen der genossenschaftlichen Idee steht die Volksbank Vogtland-Saale-Orla eG für Werte wie Solidarität, Fairness, Partnerschaftlichkeit, Hilfe zur Selbsthilfe und die Nähe und Förderung der Mitglieder und Kunden. Deshalb engagierte sich die Bank im vergangenen Jahr wieder sehr stark für soziale Projekte und die Vereine der Region. Die Bank stellte insgesamt 86.000 Euro für Spenden und Sponsoring zur Verfügung. "Dieser Verantwortung gegenüber der Region werden wir uns weiterhin stellen", so Andreas Hostalka, Vorstandsmitglied der Volksbank Vogtland-Saale-Orla eG.

Nach der Berichterstattung durch den Vorstand und Aufsichtsrat wurde der Jahresabschluss 2021 durch die Vertreterversammlung festgestellt. Die anwesenden Vertreter stimmten in diesem Jahr zu, an die derzeit 13.020 Mitglieder (Stand 31.12.2021) eine Dividende von 2 Prozent auszuschütten.

Aufsichtsratsvorsitzender Gerd Grüner verabschiedet

Nachdem sowohl Vorstand als auch Aufsichtsrat durch die Vertreter entlastet wurden, folgte die turnusmäßige Wahl des Aufsichtsrates. Gerd Grüner, Grit Scholz und Prof. Dr. Michael Spörl schieden aufgrund des Ablaufes der Wahlzeit aus. Grit Scholz und Michael Spörl stellten sich einer Wiederwahl und konnten sich über das Vertrauen der anwesenden Vertreter freuen. Aufsichtsratsvorsitzender Gerd Grüner konnte sich altersbedingt nicht einer erneuten Wiederwahl in das Gremium des Aufsichtsrates stellen und schied somit aus. Die Aufsichtsratsmitglieder bedankten sich für die jahrzehntelange vertrauensvolle Zusammenarbeit bei ihm und verabschiedeten den Aufsichtsratsvorsitzenden mit einem anerkennenden Applaus. Vom Genossenschaftsverband - Verband der Regionen e.V. erhielt Gerd Grüner die goldene Anstecknadel für das jahrelange Engagement. Im Anschluss an die offizielle Versammlung fand die Neuwahl des Aufsichtsratsvorsitzenden der Volksbank Vogtland-Saale-Orla eG statt. Jürgen Uting konnte sich über das Vertrauen der Mitglieder des Aufsichtsrates freuen. Als Stellvertreter wird zukünftig Michael Spörl fungieren. "Der Aufsichtsrat der Genossenschaftsbank besteht nun aus zehn Mitgliedern", teilt Pressesprecherin Denise Schuh mit.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!