• Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Erzgebirge
Vogtland

FSV Zwickau: Tabellenzweiter stoppt die Westsachsen

fussball FC Ingolstadt siegt 2:0 in Zwickau

Zwickau. 

Erstmals seit September 2020 gewann der FSV Zwickau am vergangenen Sonntag mit dem 2:1-Sieg gegen Lübeck ein Heimspiel. Daran wollten die "Schwäne" am Mittwochabend gegen den FC Ingolstadt anknüpfen. Für Zwickaus Trainer Joe Enochs war es gleichzeitig das 100. Spiel für die Westsachsen. Die Bayern begannen von der ersten Minute an druckvoll und ließen den Hausherren nur wenig Raum, ihr Spiel aufzuziehen. In der 31. Minute lag das Leder im Netz der Gäste. Doch der Jubel der Zwickauer wurde durch die Abseitsfahne von Assistent Huber unterbrochen.

Ingolstadt gewann alle wichtigen Zweikämpfe

In der 38. Spielminute kam Eckert Ayenda aus Nahdistanz zum Abschluss und traf zur 1:0-Pausenführung für die Gäste. Die Süddeutschen führten verdient und hatten die besseren Chancen. Nach der Pause drängte Ingolstadt auf den zweiten Treffer. Der gelang in der 60. Minute. Fatih Kaya traf aus 16 Metern mit einem platzierten Flachschuss ins Eck. Im weiteren Verlauf der zweiten Halbzeit kam Zwickau kaum gefährlich vor das Tor. Ingolstadt gewann alle wichtigen Zweikämpfe und führte auch nach Ecken klar. In der 84. Spielminute stocherte Schikora den Ball an den Pfosten. Ein 1:2 hätte hier noch mal richtig Spannung gebracht. Ingolstadt spielte die Begegnung so aber locker zu Ende. Zwickau kämpfte bis zum Abpfiff, wirkte aber auch müde.