• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

HC fährt zum Absteiger ins Vogtland

Handball Glauchau/Meerane enttäuscht im Heimspiel

Glauchau/Meerane. 

Glauchau/Meerane. Ein schweres Auswärtsspiel wartet am Samstag auf den HC Glauchau/Meerane in der mitteldeutschen Handball-Oberliga. Die Mannschaft von Trainer David Kylisek und Co-Trainer Oliver Pflug muss beim SV 4 Plauen-Oberlosa antreten. Anwurf in der Kurt-Helbig-Halle, wo in den ersten Partien der neuen Saison stets mehr als 450 Besucher für Stimmung gesorgt haben, ist um 19 Uhr.

Gegner SV 4 Plauen-Oberlosa

Der Gegner aus Plauen-Oberlosa, der im Frühjahr aus der 3. Bundesliga abgestiegen ist, rangiert mit 5:3 Punkten auf dem sechsten Platz. Dagegen nimmt der HC Glauchau/Meerane mit 4:4 Zählern den neunten Rang ein.

Niederlage im letzten Heimspiel

Eine bessere Ausgangsposition verpassten die Westsachsen durch den desolaten Auftritt im letzten Heimspiel, in dem es eine 20:30 (13:16)-Niederlage gegen den zuvor noch punktlosen HC Aschersleben gab. Sowohl in der Defensive als auch in der Offensive fand Glauchau/Meerane kein Mittel gegen die erfahrenen Gäste aus Sachsen-Anhalt, die in der zweiten Hälfte das Ergebnis in die Höhe schrauben konnten. Unschöner Höhepunkt: Vaclav Klimt warf den Ball bei einem Strafwurf in der Schlussphase ins Gesicht des Gegners und wurde deshalb mit einer roten Karte vom Feld geschickt. Zuvor konnte sich der Tscheche, bei dem diesmal nichts lief, nur dreimal in die Torschützenliste eintragen.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!