• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Langenhessener Autokino feiert sein 30-Jähriges

SAISONSTART Mit Verspätung geht Andreas Osse in das verkürzte Jubiläumsjahr

Langenhessen. 

Langenhessen. Mit den drei Filmen "Cruella", "Immer Ärger mit Grandpa" und "The Beach House" ist am Donnerstagabend das Autokino an der Koberbachtalsperre endlich in die diesjährige Saison gestartet. Corona und die im Landkreis aufgestellten Bestimmungen machten einen früheren Start für Andreas Osse und sein Team unmöglich.

"Durch den späten Start wird das definitiv die kürzeste Saison, die es in den letzten 30 Jahren jemals in unserem Autokino gegeben hat", sagte der Kinochef, welcher das Jubiläum auf dem Parkplatz gegenüber der Koberbachtalsperre eigentlich etwas anders feiern wollte. "Ob noch gefeiert wird, steht in den Sternen", meinte Andreas Osse, der 1991 sein Autokino mit zwei Leinwänden eröffnete. Über die Jahre kam eine dritte Leinwand hinzu, die Technik wurde auf den aktuellen Stand gebracht.

Die bisher einzige Veranstaltung in diesem Jahr im Autokino war am Pfingstmontag der große Autogottesdienst der Kirchgemeinden aus der Region. An diesem Tag rollten knapp 150 Fahrzeuge mit rund 450 Insassen auf das Areal am "Seehaus".

Zwei Tage vor dem Saisonstart im Autokino haben an der Koberbachtalsperre übrigens schon das Strandbad und der Bootsverleih ihre Pforten für die Besucher geöffnet.



Prospekte