Anna Jörg malt "Innere Landschaften"

Ausstellung Bilder der Chemnitzer Künstlerin in der Flöhaer Musikschule zu sehen

anna-joerg-malt-innere-landschaften
Anna Jörg (r.) im Gespräch mit der stellvertretenden Leiterin der Musikschule. Sie stellt derzeit in Flöha aus. Foto: Ulli Schubert

Flöha. Eine neue Ausstellung wurde jüngst in der Musikschule in Flöha eröffnet. Zu sehen sind Arbeiten von Anna Jörg, die seit 2013 in Chemnitz lebt. Rolf Büttner, Leiter der Volkskunstschule, der die Schau erneut organisierte, sprach von "inneren Landschaften" und "Sinnbildern", Anna Jörg selbst vom "intuitivem Selbstausdruck". "Ich habe schon immer gemalt und gezeichnet, schon als Kind."

Zurückhaltend und bescheiden - es hat den Anschein, als könne es Anna Jörg noch gar nicht fassen, dass diese Ausstellung mit ihren Bildern in der Musikschule Flöha zu sehen ist. Es ist ja auch erst ihre zweite nach der Schau im Chemnitzer Lese- und Kulturcafé "Kaffeesatz".

Über die Künstlerin

1988 in Thüringen geboren und aufgewachsen studierte sie später Soziologie und soziale Arbeit, war danach im Bereich der sozialen Arbeit und der Betreuung psychisch kranker Menschen tätig. Seit 2016 forscht und lehrt sie an der TU, wo sie außerdem promoviert. Anna Jörg ist zudem Musikerin, schreibt Gedichte und interessiert sich für Meditation und fernöstliche Körpertechniken, was sich auch in ihren Bildern wiederfindet.

In der ersten Etage der Musikschule sind Fotos von JoJo zu sehen. JoJo gibt es als Person gar nicht, es ist ein Fotografiekurs der Jugendkunstschule Leipzig. "Die Teilnehmer, Kinder zwischen 10 und 14 Jahren entdecken mit spezieller Technik die Welt", so Rolf Büttner, der die Fotos als Lichtmalerei umschreibt.



Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben