• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
Sachsen

Deutsche ESC-Fans erzürnt: Petition für Eskimo Callboy gestartet

Anikas ESC-News: Sechs Kandidaten für Vorentscheid bekannt, doch Favorit des Publikums fehlt

Anikas ESC-News:

Hach was war das für ein aufregender Tag. Gegen 11 Uhr begann die Pressekonferenz des NDR zur Verkündigung der sechs Teilnehmer des deutschen Vorentscheids für den Eurovision Song Contest 2022. Dieser findet am 4. März statt und diesmal darf das Publikum entscheiden, welchen Act sie sehen wollen. Über 900 Bewerbungen sind beim NDR in den letzten Monaten eingegangen und eine polarisiert sehr stark: Die Metalcoreband Eskimo Callboy. Die Band hatte auf ihren sozialen Netzwerken Anfang Dezember bekannt gegeben, dass sie sich mit ihrem Song "Pump It" beim Vorentscheid beworben hätten. 

Der Favorit des Publikums ist nicht beim Vorentscheid dabei

Der Song erhielt bereits acht Millionen Aufrufe auf Youtubeund beinahe nur positives Feedback im Kommentarfeld. Es schien als wolle Deutschland diese Band unbedingt im Vorentscheid sehen. Doch heute überraschte der NDR, denn unter den sechs ausgewählten Kandidaten waren keine Eskimo Callboy dabei. Die Fans reagierten schockiert. Was war passiert? War der Name zu unkonventionell, der Song zu hart oder die Performance einfach zu crazy? Eigentlich sind das doch alles Adjektive, die beim ESC Aufsehen erregen würden. Oder?

Eine Petition für eine Wildcard

Noch am selben Mittag startet ein Fan eine Petition, um Eskimo Callboy per Wildcard als siebten Act doch noch zum deutschen Vorentscheid zu bringen. Jeder, der glaubt, dass Eskimo Callboy einen Platz im Vorentscheid verdient hätten, sollten diese Petition unterschreiben. Die Kommentare der User auf der Facebookseite von ESC Kompakt  (siehe Bildergalerie) waren deutlich: "So ist das, wenn biedere Radiosender die Beiträge für den deutschen ESC-Vorentscheid auswählen. Seichte, teils langweilige Songs, passend für die doch überwiegend älteren Semester, die noch Radio hören. Wen interessieren denn die 8 Millionen Aufrufe auf YouTube und die positiven Kommentare zu Pump it?! Den NDR jedenfalls nicht. Kein Mut für Eskimo Callboy, einfach so weiter :| #EC4ESC", "Italien hat es vorgemacht, wie man den ESC rockt! Mut zur Lücke und weg vom schmalzigen Einheitsbrei! Aber Deutschland kriegt es natürlich wieder nicht gebacken und lässt "Musikexperten" von Dudelfunksendern die Vorauswahl treffen! Grandios! Es glaubt doch wirklich niemand ernsthaft, dass auch nur einer von den Kandidaten mit ihren Songs im vorderen Drittel landet? Mit Eskimo Callboy hätte man dem Publikum wenigsten EINE Alternative zur Wahl bereit stellen können. Chance verpasst! Schade..." oder "Mission nicht erster beim ESC zu werden ist heute gestartet. Frag mich echt ob diese Jury die diese Songs ausgewählt hat vom ESC überhaupt Ahnung hat. Das ganze ist einfach ein Armutszeugnis für den NDR. Ich selbst hatte keine große Erwartung heute aber das es so schlimm wird hätte ich nicht gedacht." 

Community äußert sich erzürnt über Auswahl

Die Fangemeinde scheint sich einig zu sein, dass die ausgewählten Songs alle zu "langweilig" für den ESC seien. Hingegen sehen sie Eskimo Callboy als Chance. Lieber NDR hört ihr denn den Stimmen der Community so rein gar nicht zu? Ich persönlich bin auch sehr traurig, dass die Band nicht dabei ist. Ich dachte es aber schon, als ich den Tourplan sah und dieser mit dem ESC irgendwo kollidieren würde. Ich kann mir vorstellen, dass die Band für ein Zuschauervoting schon viel zu "erfolgreich" ist und neben den schon vorherrschenden Bedenken dazu kam, dass das Voting für Eskimo Callboy bessere Chancen darstellen könnte. Aber mal ehrlich... ihr wollt, dass Deutschland hinter dem Act steht? Dann gebt den Callboys doch zumindest die Chance zum Vorentscheid anzutreten. 

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!