22-Jähriger in Chemnitz von Tram erfasst

Unfall Feuerwehr muss Mann mittels Hebekissen befreien

Foto: Haertelpress

Am heutigen Montagmorgen kam es in Chemnitz im Stadtteil Morgenleite zu einem schweren Unfall. Ein 22-jähriger Mann wollte gegen 8.05 Uhr in der Nähe der Straßenbahnhaltestelle "Ellenbogen" auf Höhe der Johann-Richter-Straße die Straßenbahngleise aus einem Gebüsch heraus überqueren als er von einer heranfahrenden Tram erfasst und überrollt wurde.

Nach Informationen der Chemnitzer Feuerwehr musste die Bahn mittels eines pneumatischen Hebekissens angehoben werden, um den Mann befreien zu können. Er wurde zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die 32-jährige Straßenbahnfahrerin erlitt leichte Verletzungen. Sowohl sie als auch einige Augenzeugen mussten medizinisch betreut werden.

An der Straßenbahn entstand Sachschaden in Höhe von etwa 100 Euro. Die Strecke war in beide Richtungen bis gegen 12 Uhr voll gesperrt und Schienenersatzverkehr wurde eingerichtet.