A4-Explosion: LKW-Führerhaus fliegt in die Luft

Polizei 38-jähriger Trucker wird schwer verletzt ins Krankenhaus geflogen

Lichtenau. Bei einer Gasexplosion ist am Sonntagvormittag auf einem Autobahnparkplatz an der A4 in Fahrtrichtung Dresden-Eisenach ein LKW-Fahrer schwer verletzt worden. Der 38-jährige Trucker wollte gegen 11 Uhr auf dem Parkplatz an der Raststätte Auerswalde mit einem Propangaskocher sein Mittagessen erwärmen. Dabei kam es zu einer heftigen Explosion, wodurch das gesamte Führerhaus zerstört und das Dach abgerissen wurde. Der LKW-Fahrer erlitt schwerste Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Zusätzlich wurde auch ein daneben abgestellter Sattelzug beschädigt, sodass sich der entstandene Sachschaden auf etwa 60.000 Euro beläuft.