• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Anwohner in Aufruhr: Brandanschlag auf Wahlplakat

blaulicht Dort geparkte Fahrzeuge wurden eventuell durch Brandrückstände leicht beschädigt

In der Nacht zum Freitag wurde die Feuerwehr in Chemnitz zur Bersarinstraße zu einem Brand gerufen. Besorgte Anwohner sahen Flammen. In der Annahme, es brenne ein PKW, riefen sie die Feuerwehr. Es stellte sich jedoch heraus, dass ein Wahlplakat des Politikers Volkmar Zschocke brannte. Ein Brandanschlag ist nicht auszuschließen. Dort geparkte Fahrzeuge wurden eventuell durch Brandrückstände leicht beschädigt.

 

Update, 21. August, 12:30 Uhr: Die Polizei Chemnitz teilte mit: "Eine Zeugin rief am gestrigen Abend wegen eines Brandes Feuerwehr und Polizei in die Bersarinstraße. Polizeibeamte, die aufgrund eines weiteren Einsatzes in der Nähe waren, konnten die Flammen mittels Feuerlöscher zügig löschen. Ein Einsatz der Feuerwehr war nicht nötig. 
Unbekannte hatten ein an einem Lichtmast befestigtes Wahlplakat in Brand gesetzt, dessen brennende Reste einen unter dem Plakat geparkten PKW Opel leicht beschädigten. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt zirka 100 Euro."