• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Autofahrer in Kappel durch Laserpointer geblendet!

Blaulicht Polizei nimmt Anzeigen auf

Ein 36-Jähriger war am gestrigen Dienstag mit seinem PKW VW von der Stollberger Straße in die Dr.-Salvador-Allende-Straße im Chemnitzer Ortsteil Kappel abgebogen. Dabei wurde er mit einem Laserpointer von einem Wohnhaus aus geblendet und musste seine Fahrt unterbrechen, da er kurzzeitig nichts mehr gesehen hatte. Durch die hinzugerufenen Beamten wurden Anzeigen wegen des Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr sowie versuchter gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. Das teilte die Polizei Chemnitz am heutigen Mittwoch mit.

 

Polizei warnt vor Benutzung!

Im Rahmen der ersten Ermittlungen begaben sich die Polizisten auch zu der mutmaßlichen Wohnung, von wo aus der Laserpointer eingesetzt worden war. Wie sich herausstellte, hatte nach ersten Erkenntnissen ein Kind mit dem Gerät aus dem Fenster geleuchtet. Der Laserpointer wurde sichergestellt.

Die Polizei warnt eindringlich vor der Benutzung solcher Laserpointer. Sie können nicht nur zu schweren Verletzungen am Auge führen, sondern auch Autofahrer oder gar Piloten blenden. Ein umsichtiger und verantwortungsvoller Umgang damit sollte daher selbstverständlich sein.