Bombendrohung gegen Grundschule in Einsiedel

Polizei Schule wurde evakuiert, Durchsuchung endet 15:30

Freitagmittag: Bombendrohung gegen die Grundschule Einsiedel. Die Gebäude werden geräumt. Foto: Haertelpress

Bei der Chemnitzer Polizeidirektion ging am Freitag eine Bombendrohung ein - gerichtet gegen die Grundschule am Harthauer Weg in Einsiedel. "Wir erhielten den Anruf gegen 12:10 Uhr", sagt Polizeisprecher Rafael Scholz. Zu dieser Zeit war der Unterricht schon beendet, aber es hatten sich noch rund 100 Hortkinder in der Schule aufgehalten.

Das Gebäude wurde evakuiert, die Kinder auf den Schulhof geleitet. "Inzwischen sind viele schon von den Eltern abgeholt worden, die übrigen in der Turnhalle untergebracht", erklärt Scholz. Die Halle war zuvor mit Spürhunden abgesucht worden. Die Durchsuchung des Schulgebäudes war bis 15.30 Uhr abgeschlossen. Verdächtiges Material fand man nicht. Über Täter und Hintergrund konnte die Polizei keine Angaben machen.