Brühl-Boulevard wird aufgehübscht

Umbau Aufenthaltsqualität wird weiter erhöht

bruehl-boulevard-wird-aufgehuebscht
Ein Blick auf den Brühl. Foto: Andreas Seidel  Foto: Andreas Seidel

Um die Aufenthaltsqualität auf dem Brühl-Boulevard weiter zu erhöhen, hat die Stadt diese Woche im Abschnitt von Elisenstraße bis Zöllnerstraße Umgestaltungsmaßnahmen der Freiraumelemente gestartet. Der rund 100 Meter lange Bauabschnitt soll analog zu den Gestaltungsprinzipien und Elementen des vor zwei Jahren realisierten ersten Abschnitts gestaltet werden.

Laut Stadtverwaltung wird das im Bestand befindliche Podest hinsichtlich Barrierefreiheit, Raum- und Nutzungsqualität angepasst. Als neue Freiraumausstattung werden individuell gefertigte Sitzringe und Sitzwürfel in die Pflanzscheiben der Bäume integriert und Fahrradanlehnbügel, Sitzbänke, Abfallbehälter sowie Hundekotbeutelspender eingerichtet.

Die vorhandenen Wasserbecken sollen durch ein neues Becken ersetzt werden. Die Brunnenskulptur "Wasserspiel" des Künstlers Reinhard Grütz wird anschließend im Brunnen wieder aufgestellt. Die Fertigstellung ist für Oktober geplant. Die Baukosten belaufen sich auf rund 480.000 Euro. Ein Drittel der Kosten wird durch das Bund-Länder-Programm "SOP-Aktive Stadt- und Ortsteilzentren" finanziert.