CFC: Daniel Frahn vorläufig gesperrt

Sport Mitgliederbeauftrager Ranck legt ebenfalls Amt wieder

cfc-daniel-frahn-vorlaeufig-gesperrt
Daniel Frahn beim Spiel gegen den VfB Germania Halberstadt an 3. März. Foto: Harry Härtel/Archiv

Der Nordostdeutsche Fußballverband (NOFV) hat Daniel Frahn im Wege einer einstweiligen Verfügung mit sofortiger Wirkung bis zur Entscheidung des NOFV-Sportgerichtes in der Hauptsache vorläufig gesperrt. Einen Termin hierfür nannte der Verband bisher nicht. Der Beschluss fiel im Einzelrichterverfahren. Dies teilte der Verband dem Chemnitzer FC am Dienstagabend mit.

Damit wird der Top-Torjäger der Regionalliga Nordost beim Auswärtsspiel der Himmelblauen gegen den BFC Dynamo am Mittwoch, den 13. März nicht zum Einsatz kommen. Inwieweit die Sperre mit den Vorkommnissen beim Spiel gegen Altglienicke zusammenhängt, ist noch unklar.

Ranck: "Ich vollziehe diesen Schritt schweren Herzens"

Beim Chemnitzer FC gibt es noch weitere personelle Veränderungen. Frederick Ranck legt ab sofort sein Amt als Mitgliederbeauftragter der Himmelblauen nieder. In dieser Funktion war er seit März 2018 im Ehrenamt tätig. "Ich vollziehe diesen Schritt schweren Herzens, um weiteren Druck vom Chemnitzer FC zu nehmen. Ich distanziere mich ausdrücklich von jeglichen rassistischen, rechtsextremistischen oder demokratiefeindlichen Tendenzen", erklärte Frederick Ranck am Dienstag.