CFC: Englische Woche endet mit Niederlage!

FUSSBALL Der Chemnitzer FC verliert beim FC Oberlausitz-Neugersdorf

Neugersdorf. 

Neugersdorf. Der Chemnitzer kann keinen perfekten Abschluss der englischen Woche feiern: Nach dem Heimsieg gegen die zweite Mannschaft von Hertha BSC Berlin und dem Sachsenpokaleinzug gegen den 1. FC Lokomotive Leipzig unterlagen die Bergner-Schützlinge vor 571 Zuschauern in der "Sparkassen-Arena" dem FC Oberlausitz-Neugersdorf mit 2:3. Die beiden CFC-Treffer gegen den Drittletzten erzielten Bozic und Langer nach dem Seitenwechsel.

An das letzte Gastspiel im Mai 2014 hatten die Himmelblauen wesentlich bessere Erinnerungen. Damals gewannen sie das dramatische Sachsenpokalfinale mit 3:2 nach Verlängerungen.

Pause für einige Pokalhelden

CFC-Coach Bergner gab einigen Akteuren nach dem kräftezehrenden Pokalfight gegen Leipzig eine Pause. Im Tor stand anstelle von Jakubov wieder Mroß - und dieser musste bereits nach elf Minuten hinter sich greifen. Rosa verwertete aus Nahdistanz eiskalt. Der Gastgeberführung war ein Fehler von Beyreuther, der sein Startelfdebut gab, vorausgegangen. Weiterhin standen Blum und Hoppe von Beginn an auf dem Feld. Im chancenarmen ersten Durchgang hatten Bozic und Hoppe via Kopf die einzigen himmelblauen Möglichkeiten. Wenige Zeigerumdrehung vor dem Halbzeitpfiff entschärfte Mroß noch eine Großchance.

Kein Kopfballglück

Zur zweiten Halbzeit kam Frahn für Hoppe in die Partie - und dieser hatte, genau wie ein weiteres Mal Bozic, per Kopf die Möglichkeit, den Ausgleich zu erzielen. Der FC Oberlausitz-Neugersdorf wiederum nutzte den ersten Konter für seinen zweiten Treffer. Blum holte Djumo im Strafraum von den Beinen. Beim folgerichtigen Strafstoß ließ Träger Mroß nicht den Hauch einer Chance. Direkt im Gegenzug verkürzte Bozic, der sich kurze Zeit später wegen Meckerns seine fünfte gelbe Karte abholte und damit nächste Woche gegen den ZFC Meuselwitz pausieren muss.

Konter besiegelt Auswärtsniederlage

In der 75. Minute enteilte Djumo Blum erneut, der diesmal jedoch nicht gestoppt werden konnte. Mit seinem fünften Saisontor sorgte er für die Entscheidung. In der Nachspielzeit betrieb Langer mit seinem Tor noch einmal Ergebniskosmetik. Für die Chemnitzer FC Fußball GmbH war es die vierte Auswärtsniederlage im sechsten Spiel in der Fremde 2019. Am kommenden Samstag, den 04. Mai, geht es für die CFC-Kicker im "Stadion - An der Gellertstraße" gegen den ZFC Meuselwitz weiter. Der Anstoß dieser Partie ertönt 13:30 Uhr.