CFC: Jungprofi verstärkt Jendrossek-Elf im Derby

Fussball Himmelblauer Nachwuchs kämpft um den Titel

Fünf Spieltage vor dem Saison-Halali stehen die A-Junioren des Chemnitzer FC an der Spitze der Fußball-Regionalliga Nordost. "Diese Position haben wir nicht geschenkt bekommen, sondern uns hart erarbeitet. Ich werde bei den Jungs aber keinerlei Druck aufbauen, zumal einige von ihnen derzeit in den Abiturprüfungen stecken. Aber wir wollen natürlich alles versuchen, diese Position bis zum Schluss zu verteidigen", sagt Trainer Kay-Uwe Jendrossek.

 

Derby gegen den Erzfeind steht auf dem Programm

 

Am Wochenende steht das Derby gegen Erzgebirge Aue an, dass am Samstag 11 Uhr im Sportforum angepfiffen wird. Nach einem weiteren Heimspiel am 5. Mai gegen den FC Viktoria Berlin muss der CFC-Nachwuchs am 19. Mai zum FC Energie Cottbus, der aktuell mit einem Spiel weniger mit 5 Punkten Rückstand auf dem zweiten Platz steht.

 

Tallig als wichtiger Pfeiler im Mannschaftsgerüst

 

Gegen Aue wird auch Erik Tallig im Aufgebot des CFC stehen. Der 19-Jährige, der vor einigen Tagen bei den Himmelblauen einen Profi-Vertrag unterschrieben hat, zählt zu den unbestrittenen Leistungsträgern bei den A-Junioren. Auch wenn er bei den Männer schon seine Einsätze in der 3. Liga und Regionalliga hatte, präsentiert sich der gebürtige Chemnitzer nach wie vor bodenständig und frei von sämtlichen Allüren. "Er ist nicht nur ein bemerkenswerter Fußballer, sondern auch ein Junge mit einem sehr guten Charakter", schätzt Jendrossek ein. Sicherlich sei Tallig, der beim CFC die gesamte Nachwuchsabteilung durchlaufen hat, im Kampf um die Meisterschaft ein enorm wichtiger Akteur. "Aber Fußball ist ein Mannschaftssport, im dem jeder einzelne Akteur gefordert ist", sagt der Trainer. Das letzte Saisonspiel findet am 2. Juni zu Hause gegen Tennis Borussia Berlin statt. kbe