Chemcats basteln an künftiger Mannschaft

Basketball Verein macht Neu- und Weiterverpflichtungen fest

chemcats-basteln-an-kuenftiger-mannschaft
Foto: Tar Heel Rob/iStockphoto

Kaum ist die alte Saison ein paar Tage Geschichte, basteln die Chemcats an der Mannschaft für die neue Bundesliga-Spielzeit. Rechtzeitig wurde der Vertrag mit Trainerin Amanda Davidson um zwei Jahre verlängert, so dass nun in Sachen Spielerpersonal Nägel mit Köpfen gemacht werden können.

Margot bleibt in Sachsen

Erfreulich, dass Margot Vidal-Geneve ein weiteres Jahr in Sachsen bleiben will, hat sich doch das französische Energiebündel zu eine der besten Aufbauspielerinnen der Liga entwickelt. "Sie ist zu einer echten Führungsspielerin geworden", freut sich Davidson über die Weiterverpflichtung der 21-Jährigen, die u.a. Angebote von Bundesligaspitzenmannschaften ausschlug. Es gibt eben doch noch Spieler, die lieber auf dem Parkett stehen, als mit ein paar Euros mehr in der Tasche andernorts auf der Bank zu schmoren.

Neuzugang von der South Dakota State Universität

Auch den ersten Neuzugang können die Katzen bereits vermelden. Centerspielerin Clarissa Ober kommt von der South Dakota State Universität und gilt als äußerst verteidigungsstark. Die 21-Jährige soll unter den Körben für Ordnung sorgen.

Hempe und Conwright, die Topscorerinnen der letzten Saison, werden damit wohl nicht wieder in der Schloßteichhalle aufschlagen.

Zudem erhielt Chemnitz die Lizenz für die neue Saison - als einzige Mannschaft ohne Auflagen. Derweil bereiten sich Fine Böhmke und Lucile Peroche auf den Lehrgang der deutschen U20-Nationalmannschaft vor, der vom 3. bis 7. Juni in Kienbaum bei Berlin stattfinden wird.