Chemnitz gewinnt Heimspiel gegen Halberstadt

Fußball Himmelblauen punkten mit 2:0

Torschütze Rafael Garcia (CFC). Foto: Harry Härtel

Fußball- Regionalligist Chemnitzer FC hat am Sonntag sein Heimspiel gegen VfB Germania Halberstadt 2:0 (1:0) gewonnen und damit seine Spitzenposition weiter untermauert. Die Himmelblauen hatten in der Begegnung Chancen für zwei Spiele, machten den Erfolg vor 4.919 Zuschauern jedoch erst zwei Minuten vor Ultimo perfekt.

Garcia trifft

"Wir sind sehr gut ins Spiel gekommen und haben den Gegner vor Probleme gestellt. Positiv war, dass wir an das zweite Tor geglaubt haben. Wie wir insgesamt aufgetreten sind, hat mir sehr gefallen", sagte CFC-Cheftrainer David Bergner. Die erste Chance der Partie hatten die Gastgeber, doch Dejan Bozic konnte den Ball aus Nahdistanz nicht unterbringen. In der 10. Minute war es Rafael Garcia, der den Ligaprimus 1:0 nach vorn brachte. Auch danach blieb der CFC spielbestimmend und hatte nach 30 Minuten die nächste große Möglichkeit. Doch Daniel Frahn vergab. Die Gastgeber blieben auch danach am Drücker, doch bis zur Pause fiel kein weiterer Treffer.

Grote macht den Sack zu

Nach Wiederanpfiff sorgte erneut Garcia für die erste nennenswerte Aktion. Er zog im gegnerischen Strafraum ab, traf jedoch nur den Außenpfosten. Wenig später scheiterte Frahn am Torwart. Halberstadt agierte nun im Angriff etwas mutiger , ohne die Chemnitzer Defensive vor unlösbare Probleme zu stellen. Eine Viertelstunde vor dem Abpfiff dann die nächste CFC-Chance: Abwehrmann Niklas Hoheneder setzte die Kugel an den Pfosten. In den Schlussminuten musste Chemnitz weiter aufmerksam sein, um nicht noch den Ausgleich zu kassieren. In der 87.Minute wurde Frahn im Strafraum gefoult. Dennis Grote verwandelte den Elfmeter zum Endstand. Für Chemnitz war es der 19. Saisonsieg.