Chemnitz macht's sich selbst

Kolumne Aber was machen wir eigentlich?

Sorry - Der Titel ist Klickbait - die Themen der Kolumne haben für's Erste nichts mit Sex zu tun. Dennoch erkunden wir die Fantasien, Leidenschaften und Fetische von Menschen in Chemnitz. Wir werden neugierig, wenn Menschen in Chemnitz Dinge wagen, die in dieser Stadt eigentlich zum Scheitern verurteilt sind - weil Chemnitz und Ihre Bewohner nun mal besonders wählerisch, zeitweise Oldschool und naja - einfach eigen sind. Nicht jeder kommt hier zum Schuss. Aber wenn doch - Wie setzen diese Menschen ihre Träume, Fantasien und Leidenschaften in die Tat um? Kurz gesagt: Wie bringen sie sich selbst zum Höhepunkt?

Anfangen wird unsere gemeinsame Reise durch die Chemnitzer Köpfe morgen mit Foodporn made in Chemnitz. Zwei Damen, die es sich als Ziel gesetzt haben, eine Stadt auf ihren Geschmack zu bringen. Spoiler-Alarm: Uns haben sie schon um den Finger gewickelt! Ihr solltet also gespannt sein und all euren Freunden davon erzählen, denn was wir erlebt haben wird bald in aller Munde sein. Hier ist der Artikel

Wer sind wir eigentlich?

Katharina - ihres Zeichens erkundungsfreudigster Mensch in Chemnitz (Kommentar Lars) vereint ihre beiden markantesten Fähigkeiten in dieser Kolumne: Fesselnde Texte schreiben und jede Kleinigkeit als erstes mitbekommen.

Lars - der ruhige Beobachter lässt erst einmal alles auf sich wirken und gibt in letzter Sekunde seinen Senf dazu und manchmal auch etwas Ketchup, aber niemals Mayo.

Und wer hat dieses wunderbare Foto gemacht?

Weil uns ein Titelbild nicht widerspiegeln würde, bekommt ihr mit der Zeit eine ganze Reihe von Fotos von uns zu sehen. In Szene gesetzt hat uns dabei die Chemnitzer Fotografin und Grafikdesignerin Maxi Hötzeldt, für die solche Aufnahmen nur Schnappschüsse sind. Wer sehen will, was passiert, wenn sie sich richtig Zeit für einen nimmt, sollte ihr unbedingt auf Instagram folgen.

 

Instagram

Website