Deine Arbeit gegen Armut

Projekt "Genialsozial" zum 15. Mal am 2. Juli in Sachsen

Seit 15 Jahren tauschen sächsische Schülerinnen und Schüler am letzten Dienstag vor den Sommerferien die Schulbank gegen einen Job. Den erarbeiteten Lohn spenden sie und unterstützen damit soziale Projekte vor Ort und weltweit. "Soziales Engagement von Kindern und Jugendlichen verdient alle Unterstützung von uns Erwachsenen. Die Erfahrungen, die sie machen, prägen ihre Vorstellungen von Gesellschaft. Eine gute Gelegenheit dafür ist der Aktionstag 'genialsozial - Deine Arbeit gegen Armut'", erklärt Wirtschafts- und Arbeitsminister Martin Dulig.

2018 waren rund 34.000 Jugendliche beteiligt

Der Aktionstag findet am 2. Juli bereits zum 15. Mal in Sachsen statt. Die Hälfte des erarbeiteten Geldes fließt in Projekte der partnerschaftlichen Entwicklungszusammenarbeit für Menschen in ärmeren Ländern. Weitere 30 Prozent werden direkt in eigene Sozialprojekte der jeweiligen Schulen oder im Schulumfeld investiert und 20 Prozent der Einnahmen fließen in Jugendbildungsarbeit. Es sei eine gute Chance zur Vernetzung, um sich vorzustellen und sich einzubringen, wirbt Dulig in einem Brief an Sachsens Unternehmer.

Die Bereitschaft, bei genialsozial mitzumachen, ist stetig gewachsen. Im vergangenen Jahr nahmen rund 34.000 Schülerinnen und Schüler aus 282 sächsischen Bildungseinrichtungen am Aktionstag teil. Der Erlös betrug stolze 700.000 Euro. Alle Informationen und die Möglichkeit mitzumachen: www.genialsozial.de.