Derbe CFC-Pleite in Jena!

FUSSBALL Himmelblaue verlieren Testspiel an den Kernbergen mit 0:4

Erster Einsatz für die Profis: Philipp Sovago stürmte für die Himmelblauen. Foto: Stefan Graupner/PB: Marcus Hengst

Jena. Nach dem Freundschaftsspiel gegen den SV Babelsberg 03 testete der Chemnitzer FC erneut. Am Valentinstag gastierten die Himmelblauen bei der zweiten Mannschaft des FC Carl-Zeiss Jena und unterlagen dieser nach 3x30 Minuten mit 0:4. Das Spiel fand auf dem Rasenplatz 3 auf dem Gelände des Ernst-Abbe-Sportfeldes statt - und das unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

A-Jugendliche erhalten Einsatzzeiten

CFC-Coach Bergner schickte diesmal seine zweite Garde ins freundschaftliche Rennen; darunter waren Kicker aus dem Kader A-Jugend. Tom Fischer wurde als linker Außenverteidiger und Philipp Sovago als Stürmer eingesetzt. Beide standen 60 Minuten auf dem Feld. Nach Rückenproblemen kehrte Karsanidis wieder zurück ins Team; und er war es auch, welcher die erste CFC-Chance hatte.

Bei Carl-Zeiss wurden einige Akteure aus dem Drittliga-Team aufgeboten. Dazu zählte unter anderem Brügmann. Dieser erzielte via Foulelfmeter in der 20. Minute den Führungstreffer. Kurze Zeit später erhöhte Erbarth auf 2:0.

Schwung durch die erste Mannschaft

Die Schützlinge von Christian Fröhlich blieben das bessere Team und kamen noch zu zwei weiteren Treffern. Den dritten steuerte erneut Brügmann (47.) bei, das vierte war Weiß (60.) vorbehalten. Nach einer Stunde brachte Bergner seine erste Formation - und mit dieser kam Schwung in das himmelblaue Spiel. Ein Ehrentreffer gelang aber dennoch nicht. Die beste Möglichkeit dazu hat Tobias Müller nach feinem Solo, nur verzog er unglücklich.