Deutscher Buchhandlungspreis: 7 Nominierungen in Sachsen

Auszeichnung Insgesamt 118 nominierte Buchhandlungen

Sieben unabhängige, inhabergeführte Buchhandlungen aus Sachsen sind unter den 118 Buchhandlungen, die für den diesjährigen Deutschen Buchhandlungspreis nominiert wurden - darunter sind die Buchhandlungen Lessing und Kompanie sowie Universitas in Chemnitz.

Mit der Auszeichnung würdigt Kulturstaatsministerin Monika Grütters Buchhändler, die ein anspruchsvolles und vielseitiges literarisches Sortiment haben, ein besonderes kulturelles Veranstaltungsprogramm anbieten, innovative Geschäftsmodelle verfolgen oder sich im Bereich der Lese- und Literaturförderung engagieren. Alle sieben sächsischen Buchhandlungen sind für eine dotierte Auszeichnung von 7.000 Euro, 15.000 Euro oder 25.000 Euro nominiert worden. Die Preisverleihung findet am 31. Oktober statt.