Die "fliegenden Holländer" aus Chemnitz

WIRTSCHAFT Blumen- und Pflanzenlieferant FleuraMetz feiert Richtfest.

Richtfest in Röhrsdorf: FleuraMetz - Full-Service-Partner für Blumen, Pflanzen und Zubehör - hat mit einem Richtfest seinen neuen Standort in der Röhrsdorfer Allee 43 gemeinsam mit Angestellten, Kunden, Geschäftspartnern und Lieferanten eingeweiht. Anwesend waren weiterhin Vertreter des Bauunternehmens Hellmich, welches innerhalb von zwölf Wochen dieses kurzfristige Projekt realisierte. Thomas Berthold, Kommerzieller Direktor von FleuraMetz, bedankte sich ausdrücklich bei allen Beteiligten, die seit April dafür sorgen, dass der Wechsel vom alten in den neuen Standort reibungslos in die Tat umgesetzt werden kann und damit der Neueröffnung am 2. Januar 2020 nichts mehr im Wege steht.

Neues Zeitalter bricht an

Berthold ist Mitarbeiter der ersten Stunde. Zusammen mit fünf Kollegen hat er 1998 die Fleura-Metz-Filiale im Röhrsdorfer Gewerbegebiet auf einer Fläche von 600 Quadratmetern aufgebaut. Mehr als zwanzig Jahre später ist das Team mittlerweile auf 25 Personen angewachsen, und der Neubau mit einer Fläche von 2.500 m² zählt zu den größeren Filialen der FleuraMetz GmbH in Deutschland, in dessen Empfangsbereich es eine Präsentationsecke mit kreativen Ausstellungsstücken und Blumenkonzepten zur Inspiration geben wird. "Wir möchten unsere Kunden vor Ort begeistern und mit diesem Mehrwert ein emotionales Einkaufserlebnis bieten", erklärt Berthold. Der Blumen- und Pflanzenlieferant engagiert sich stark in der Nachwuchsförderung und bietet seinen Azubis die Möglichkeit, am Ausbildungswettbewerb "Juniorflorist" sowie im Rahmen des Azubi-Cups beim firmeneigenen "Festival der Flora", welches dieses Jahr an den Standorten Chemnitz, München und Karlsruhe stattfand, teilzunehmen und ihr Können zu zeigen.

Das Geschäft mit der Blume

"Internationaler Einkauf, regionaler Vertrieb", lautet die Devise von FleuraMetz: Neben Blumen und Pflanzen, die täglich vom Mutterunternehmen aus Holland nach Chemnitz geliefert werden, gibt es ebenfalls saisonale Gärtnerware aus der Region. Auf insgesamt sechs Routen sind dann die "fliegenden Holländer" von FleuraMetz von Montag bis Freitag mit einem vollständigen Blumensortiment zu den Kunden zwischen Leipzig, Dresden und Bamberg unterwegs. "Vom kleinen Blumenladen bis zum größeren Gartencenter ist alles dabei", fasst Thomas Berthold die Bandbreite der Zielgruppe zusammen. Ein Großteil dieser gibt zu den Öffnungszeiten entweder direkt vor Ort oder via Telefon und Webshop seine Bestellungen auf: "Das Geschäft mit der Blume ist emotional, man muss diese riechen, fühlen und mit eigenen Augen sehen, deswegen besuchen viele Kunden unsere Filiale".

Fachhandel hat Vorfahrt

Um die gestiegene Anzahl an Online-Bestellungen über den Web-Shop in Zukunft noch besser bedienen zu können, treibt FleuraMetz die Verzahnung zwischen Offline- und Online-Handel stetig voran. Thomas Berthold weiß aber aus seiner langjährigen Erfahrung: "Am wichtigsten ist und bleibt in dieser Branche der persönliche Kontakt und die kompetente Beratung." Und das gilt beispielsweise besonders dann, wenn individuelle Bestellungen für Hochzeiten, Geburtstage und sonstige Veranstaltungen entgegengenommen werden. Am beliebtesten an diesen Tagen sind Rosen, Nelken und Chrysanthemen. Feste Hochkonjunkturtage der Floristen sind jedes Jahr der Valentinstag sowie der Frauen- und Muttertag.