Die Sprache der Hände

Museum Ausstellung "Gesten - gestern, heute, übermorgen"

die-sprache-der-haende
Die Sonderausstellung im Industriemuseum setzt sich mit Gesten von gestern bis übermorgen auseinander.Foto: Michael Mayr/ Ars Electronica Futurelab

Im Rahmen der Sonderausstellung "Gesten - gestern, heute, übermorgen" im Industriemuseum finden im Dezember vier öffentliche Führungen statt, die von Gestenforschern der TU Chemnitz angeboten werden. Zunächst steht die flache Hand im Mittelpunkt. Am 6. Dezember steht ab 15.30 Uhr "Abwehr und Verneinung: Die Weghalten-Geste" im Mittelpunkt. Am 17. Dezember können Besucher ab 14 Uhr etwas über die Stinkefinger-Geste, ihre bis in die Antike zurückreichende Geschichte und ihre sich wandelnde Bedeutung erfahren.

Familienführungen am 28. Dezember

Zwischen den Jahren, am 28. Dezember, bietet das Industriemuseum eine Führung speziell für Familien an. Bei einem Rundgang durch die Ausstellung wird ab 14 Uhr erkundet, warum die Hand des Menschen so besonders ist und was unsere Hände und Finger alles können - sowohl im Umgang mit Gegenständen als auch im Umgang mit Argumenten. Mehr unter: www.gesten-im-museum.de.



Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben