• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Euba: Mähdrescher und acht Hektar Land brennen

Brand Trockenheit und Wind begünstigten Ausbreitung des Feuers

Euba. 

Euba. Gegen 14.30 Uhr wurde am gestrigen Samstag die Feuerwehr Chemnitz wegen eines brennenden Mähdreschers nach Euba gerufen. Bei Erntearbeiten geriet die Maschine in Brand. Auf Grund der Trockenheit und des vorherrschenden Windes breiteten sich die Flammen über eine Fläche von zirka acht Hektar fächerförmig aus.

 

Personen sollen nicht zu Schaden gekommens sein

Durch den Einsatz von mehreren Tanklöschfahrzeugen wurde in drei Einsatzabschnitten der Brand bekämpft. Durch ein ortsansässiges Landwirtschaftsunternehmen wurde um den Brandherd eine Brandschneise eingepflügt. Durch dieses Maßnahme und den groß angelegten Löschangriff konnte der Brand unter Kontrolle gebracht werden. "Derzeit finden Restlöscharbeiten am Mähdrescher statt. Weiterhin ist eine Brandwache eingerichtet. "Über die Höhe des Sachschadens kann noch keine Auskunft erteilt werden", so die Feuerwehr Chemnitz am gestrigen Samstagabend.

Personen sollen nicht zu Schaden gekommen sein. Im Einsatz waren neben der Chemnitzer Feuerwehr auch die Kameraden aus Niederwiesa und Flöha.



Prospekte