Flucht endet in der Justizvollzugsanstalt

Polizei Offener Haftbefehl für den flüchtenden Fahrradfahrer

flucht-endet-in-der-justizvollzugsanstalt
Foto: Thomas Schmotz

Im Chemnitzer Ortsteil Helbersdorf wollten Polizeibeamte am Mittwochabend einen Fahrradfahrer in der Wladimir-Sagorski-Straße kontrollieren. Als der junge Mann dies bemerkte, flüchtete dieser mit seinem Fahrrad. Er fuhr mehrfach verkehrsgefährdend quer über die Wladimir-Sagorski-Straße, außerdem überfuhr er auf dem Südring eine rote Ampel.

Bereits wenige Minuten später gelang es der Polizei den Radfahrer in der Scheffelstraße festzustellen. Mit einem Zivilfahrzeug hatten Beamte ihm den Weg versperrt, wobei der Flüchtende mit dem Fahrrad gegen das Fahrzeug stieß und stürzte. Trotz leichter Verletzungen versuchte er zu Fuß zu flüchten. Die Polizisten konnten den Mann jedoch einholen.

Bei der Überprüfung der Personalien stellten die Beamten fest, dass der 22-Jährige mit einem offenen Haftbefehl zur Fahndung ausgeschrieben war. Dies war auch der Grund für seine Flucht. Noch am selben Abend wurde er nach eine ambulanten Behandlung in einer Justizvollzugsanstalt festgesetzt.

Es entstand ein Gesamtschaden von einigen hundert Euro.