• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Geschlagen und bestohlen: 52-Jähriger im Zentrum schwer verletzt

Justiz Polizei sucht Zeugen im Zusammenhang mit der Tat

Wegen des Verdachts einer schweren Raubstraftat am Donnerstagabend an der Bushaltestelle Zschopauer Straße/Clara-Zetkin-Straße ermittelt derzeit die Kriminalpolizei und sucht Zeugen. Nach bisherigen Erkenntnissen war es dort gegen 20.00 Uhr zu einer Auseinandersetzung gekommen, nachdem ein 52-Jähriger einen mutmaßlichen Schuhdieb im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses ertappt hatte. Er folgte dem Unbekannten und forderte das Diebesgut zurück.

Geschädigter in Krankenhaus behandelt

Im weiteren Verlauf wurde der 52-Jährige mit einem Gegenstand geschlagen und schwer verletzt. Im Zuge der Auseinandersetzung wurde ihm offenbar auch sein Mobiltelefon abgenommen. Der Geschädigte verlor das Bewusstsein und wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Dort wurde dann die Polizei hinzugerufen. Der 52-Jährige beschrieb den Täter als etwa 30-jährigen, schmalen, durchtrainierten Mann. Er sei ca. 1,72 Meter groß, hat zur Seite gegelte Haare und trug braune Hosen, ein gelbes Shirt und einen grau-blauen Rucksack. Am rechten Unterarm sei er tätowiert gewesen.

 

Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht haben oder Angaben zur Identität des beschriebenen Täters machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0371 387-3448 an die Kriminalpolizei Chemnitz zu wenden.