"Gesicht zeigen gegen Rassismus"

1. Mai Demo, Kundgebung und Konzert in der Innenstadt

Der DGB Südwestsachsen und das Bündnis "Aufstehen gegen Rassismus Chemnitz" rufen am morgigen Mittwoch zu einer gemeinsamen Demonstration gegen Rassismus, Antisemitismus und Islamfeindlichkeit auf. Start ist 9 Uhr am Karl-Marx-Kopf, von dort geht es weiter in Richtung Neumarkt.

Traditionelle Maikundgebung auf Neumarkt

"Gemeinsam wollen wir Gesicht zeigen gegen die rassistische Hetze, wie sie von der AfD nun auch verstärkt in das Europaparlament getragen werden soll. Wir wollen am Internationalen Tag der Arbeit deutlich machen, dass diese Partei keine Partei für Arbeitnehmer ist, sondern Belegschaften spaltet", so der DGB. Am 1. Mai wollen führende AfD-Mitglieder in Chemnitz eine Kundgebung veranstalten. Als Gegenpart dazu veranstaltet der DGB gegen 10 Uhr seine traditionelle Maikundgebung auf dem Neumarkt, bei der Annelie Buntenbach vom DGB-Bundesvorstand sprechen soll.

Die Kundgebung zum internationalen Tag der Arbeit steht diesmal unter dem Motto "Europa. Jetzt aber richtig!". Anschließend soll es ein Konzert mit der Gruppe "Yellow Umbrella", einer internationalen Reggae- und Ska-Band aus Dresden, geben. Auch eine Reihe von Mitmachaktionen für die ganze Familie sind geplant.

Im vergangenen Jahr marschierten etwa 600 Aktivisten des "Dritten Weges" durch Chemnitz, ihnen stellten sich mehrere tausend Demonstranten entgegen.