Hans der Igeljung kommt nach Chemnitz

Theater Puppenspiel für Kinder ab fünf Jahren

hans-der-igeljung-kommt-nach-chemnitz
"Hans mein Igel" feiert im Figurentheater Premiere. Foto: Theater/Wuschanski

Wenn man an die Märchen der Gebrüder Grimm denkt, fallen einem in der Regel zuerst Klassiker wie Hänsel und Gretel, Froschkönig oder Aschenputtel ein. Aus der Feder des Duos stammt aber auch die Geschichte um Hans - ein Wesen zur Hälfte Mensch, zur Hälfte Igel.

Im Figurentheater Chemnitz wird am 10. Februar erstmals das Stück "Hans mein Igel" gezeigt. Beginn ist 16 Uhr. Die Spielfassung in der Regie von Frank Alexander Engel ist für Kinder ab fünf Jahren geeignet.

Worum geht`s?

In der Geschichte geht es um den Igeljungen Hans, der im Wald lebt und hin und wieder Königen, die sich darin verirren, hilft. Als Gegenleistung darf er eines Tages eine Prinzessin zur Frau nehmen, die ihn durch ihre Herzlichkeit in einen schönen jungen Mann verwandelt.

Der Regisseur, Ausstatter und Puppengestalter Frank Alexander Engel kommt gebürtig aus Mecklenburg und hatte sein erstes Engagement in Meiningen. Für die Theater Chemnitz schuf er zuletzt die Inszenierung "Hänsel und Gretel".