Heißes Derby im Küchwald

Eishockey Wild Boys erwarten Schönheide

Gerade rechtzeitig vor dem Derby gegen EHV Schönheide beendeten die Wild Boys ihre fünf Spiele dauernde Niederlagenserie gegen Jonsdorf. Im Penaltyschießen war es Tobias Rentzsch, der gegen die Falken entscheidend einnetzte. Neben dem Kapitän traf auch Pierre Gläser für die Hausherren doppelt. Dabei war der Spielverlauf wie schon so oft. Schnelle 3:0-Führung der Chemnitzer, doch die Gäste aus dem Zittauer Gebirge konnten zum 4:4 ausgleichen. Doch diesmal hatten die Wilden Jungs das bessere Ende für sich, lieferten bereits einen Tag zuvor beim 4:6 in Leipzig eine solide Partie ab. In der Messestadt, genauer gesagt im Tauchaer Zelt, kosteten zwei Gegentore in Leipziger Unterzahl (!) den Buschmann-Männern einen möglichen Punktgewinn.

Die Samstag-Partie gegen Schönheide (Beginn: 18.30 Uhr, Küchwaldhalle) steht wie jedes Derby unter besonderen Vorzeichen. Nicht weniger als sechs ehemalige Chemnitzer laufen jetzt für den EHV auf, der zuletzt drei 4:2-Siege einfahren konnte. Vor allem der Auswärtserfolg beim Tabellenzweiten Fass Berlin nötigt Respekt ab, wobei der Ex-Chemnitzer Mike Losch und der Tscheche Petr Kukla je zweimal trafen und das Farmteam der Eisbären überraschend bezwangen. Mitten in der Hinrunde stehen sich am 9. Dezember die Wild Boys und Crimmitschau in einem Freundschaftsspiel gegenüber.