Junge Männer gehen den Beamten zweimal ins Netz

blaulicht Nach der Personenkontrolle folgte wenig später eine Fahrzeugkontrolle

In der Hartmannstraße ist eine Polizeistreife in der Nacht zu Dienstag auf zwei leicht verletzte Männer (20,22) aufmerksam geworden. Die erklärten, im Zuge der Befragung, dass die zuvor aus unbekannten Gründen von fünf Unbekannten in Streit gerieten. Die anschließende Tatortbereichsfahndung konnte unweit drei Männer (19, 20, 28, deutsche Staatsangehörige) feststellen, die auf die Personenbeschreibung passte. Die Beamten kontrollierten die Personen und fanden bei dem 19-Jährigen Cliptütchen mit Cannabis. Es folgte eine Anzeige wegen des Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz. Alle drei Männer müssen sich außerdem wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung verantworten.

In derselben Nacht fiel Polizisten ein PKW Audo auf, an dem ein fremdes Kennzeichen angebracht war. Das von der Polizei gestoppte Auto fuhr ein 20-Jähriger, der bei den Maßnahmen an der Hartmannstraße bereits involviert war. Auch der zuvor kontrollierte 28-Jährige und ein weiterer 26-Jährige befanden sich im Auto. Der 28-Jährige steht im Verdacht das Kennzeichen, an den nicht zugelassenen und nicht versicherten Audi angebracht zu haben. Das Auto wurde sichergestellt und die Ermittlung zum rechtmäßigen Besitzer eingeleitet.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!