• Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Kinder sorgen für besonderes Flair

Aktion Kitas gestalten Bäume auf dem Weihnachtsmarkt

Mit großen Augen stehen die Kleinen Jahr für Jahr zu Hause vor dem Weihnachtsbaum, bewundern Lichterglanz, Christbaumkugeln und Co. Für viele Kinder ist es ein Highlight, den Baum selbst schmücken zu dürfen - wie am Montag auf dem Weihnachtsmarkt, wo Kinder aus drei Chemnitzer Kitas gemeinsam mit Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig Hand anlegten. Insgesamt 18 Kindergärten nehmen im Laufe der Woche an der Aktion teil. Die Kinder bringen ihren zuvor liebevoll gebastelten Weihnachtsschmuck mit und schmücken dann damit jeweils einen Weihnachtsbaum.

Sie möchten sich mit diesem besonderen Erlebnis in der Vorweihnachtszeit an der Gestaltung des Weihnachtsmarktes beteiligen und den vielen Besuchern des Weihnachtsmarktes eine Freude bereiten. Wer einen dieser Bäume ergattern möchte, muss sich noch bis zum 23. Dezember gedulden. Einen Tag vor Heiligabend werden die auf dem Chemnitzer Weihnachtsmarkt aufgestellten Weihnachtsbäume ab 16 Uhr kostenfrei an Interessenten abgegeben.

Für die richtige Stimmung auf dem Chemnitzer Weihnachtsmarkt sorgen übrigens auch insgesamt 16.000 Lichter. Zu den optisch besonderen Anziehungspunkten gehört auch in diesem Jahr die 1986 entstandene zwölf Meter hohe Weihnachtspyramide. Auf ihrem Platz zwischen Neumarkt und Markt stellen 24 Figuren auf fünf Etagen den Alltag im Erzgebirge dar. Reverenz an das Weihnachtsland sind ebenso der fünf Meter lange und 200 Kilogramm schwere original erzgebirgische Schwibbogen und die Riesen-Spieldose.