• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Kooperation mit chinesischer Metropole

Austausch TU Chemnitz und Hefei planen Zusammenarbeit im Hochtechnologiebereich

Die TU Chemnitz und die chinesische Millionenmetropole Hefei haben kürzlich eine Absichtserklärung zur zukünftigen Zusammenarbeit und zur Gründung eines gemeinsamen Technologie-Institutes geschlossen. "Die Stadt Hefei gehört zu den Regionen in China mit der höchsten wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Dynamik. Insbesondere die dortigen Aktivitäten im Bereich Manufacturing und IT sind für uns von besonderem Interesse", so Prorektor Maximilian Eibl. "Wir sehen diese Kooperation sowohl in gemeinsamer Forschung und Lehre, als auch im Austausch von Wissenschaft und Wirtschaft. Schwerpunkte liegen für uns in der ressourceneffizienten Produktion, im Leichtbau und bei der Umsetzung von Industrie 4.0.". Die praktische Umsetzung des Abkommens erfolgt in Zusammenarbeit mit der TUCed GmbH, einem An-Institut der TU Chemnitz für Transfer und Weiterbildung. "Wir werden jetzt sehr schnell konkret werden und erste Weiterbildungsangebote in den relevanten Themen an den Start bringen", erklärt Geschäftsführer Claus-Peter Held.

Sachsen ist ein kompetenter Kooperationspartner

Das Kooperationsabkommen war in Hefei im Beisein von Vertretern der Regierung der Provinz Anhui, Vertretern der Stadt Hefei und auch der Wirtschaftsförderung Sachsen (WFS) unterzeichnet worden. Peter Homilius, Abteilungsleiter für Strategie, Branchen und Marketing bei der WFS: "Vor allem die industrielle Basis Sachsens, die sich gegenseitig befruchtende Verbindung hervorragender Kompetenzen der Bereiche Mikroelektronik/IKT/Software, Automobil und Textil, hat die chinesische Seite davon überzeugt, dass Sachsen ein kompetenter und nützlicher Kooperationspartner bei Hochtechnologien ist."



Prospekte & Magazine