Leichte Favoritenrolle für Chemnitz

Basketball Halbfinalauftakt der Niners gegen Hamburg Towers

Nun also doch! Die Niners müssen im Halbfinale um den Bundesligaaufstieg gegen die Hamburg Towers antreten. Die Mannen von Coach Mike Taylor hatten sich im Viertelfinale mit 3:1 gegen Rostock behauptet. Los geht das Duell, das erneut im Modus "Best of five" ausgetragen wird, am Samstagabend (Beginn: 19 Uhr, Richard-Hartmann-Halle). Nach zwei Erfolgen (90:79, 80:77) in der regulären Saison sind die Niners leicht favorisiert und beginnen als auswärtsstärkste Mannschaft der Liga zuhause gegen das heimstärkste ProA-Team.

Team hofft auf volle Unterstützung von den Rängen

"Das sollte ein Vorteil für uns sein", hofft Niners-Übungsleiter Rodrigo Pastore auf eine proppevolle Hartmannhalle und die bedingungslose Unterstützung der Fans. Nach dem Anbau zusätzlicher Fluchttreppen gehen nun inklusive Stehplätzen an die 3000 Zuschauer in die Spielstätte. Fraglich ist der Einsatz des zuletzt verletzt ausgefallenen Matt Scott. Doch auch ohne den Amerikaner sollten die Chemnitzer stark genug sein, um den Nordlichtern Paroli bieten zu können.

Mike Taylor zurück in Chemnitz- auf gegnerischer Seite

Die werden allerdings von Mike Taylor trainiert, der 2001/02 bei seiner ersten Europastation ausgerechnet die Niners in die 2. Bundesliga führte. Seit 2014 ist er auch polnischer Nationaltrainer und qualifizierte sich jetzt mit Polen nach 52-jähriger Pause wieder für die Weltmeisterschaft. Spielmacher der Hamburger ist mit ChaCha Zazai ebenfalls ein hier alter Bekannter. 2010/11 war der gebürtige Berliner mit afghanischen Wurzeln in Chemnitz Publikumsliebling. Wer in der Halbfinalserie zuerst drei Siege eingefahren hat, ist sportlicher Aufsteiger in die Bundesliga.