"Mach was!" - Ausbildungsmesse in Chemnitz

Orientierung Zweite Auflage der Veranstaltung startet am 21. und 22. April

mach-was-ausbildungsmesse-in-chemnitz
Die Ausbildungsmesse "mach was" feierte im vergangenen Jahr Premiere. Foto: Yvonne Preuß/Archiv

Was mache ich nach der Schule? Welcher Job ist der richtige für mich? Was muss ich tun, um meinen Traumberuf zu verwirklichen? Wo finde ich den passenden Ausbildungs- oder Studienplatz? Antworten auf diese und viele weitere Fragen rund um Beruf und Studium gibt es auch 2018 wieder auf der "mach was!" zu entdecken.

Die Gewerbe stellen sich vor

Ob Schüler, Studierende oder Interessenten für berufliche Neuorientierung - am 21. und 22. April gibt es für all diejenigen, die ihre Zukunft selbstbestimmt in die Hand nehmen möchten, frische Zukunftsideen in der Messe Chemnitz zu erleben.

Mehr als 80 Aussteller aus Industrie, Handwerk, Handel und Bildung offerieren Jobs, Ausbildungs- und Studienangebote, stellen ihre Erwartungen an künftige Mitarbeiter vor und locken mit Leistungen, die sie als Arbeitgeber attraktiv machen. Wer noch nicht weiß, was er werden will, kann sich Rat bei Berufswahlexperten holen. Darüber hinaus gibt es alle wichtigen Informationen zum Arbeitsmarkt der Region.

Informieren in entspannter Atmosphäre

Mit ihrem modernen Konzept aus Ausstellern, Workshops und Vorträgen im Wohnzimmerflair hat die "mach was!" 2017 bereits mehr als 8.000 Besucher in die Messehalle gezogen. Beim entspannten Sofa-Talk erfahren die Besucher mehr zu Themen wie Bewerbung, Auslandsaufenthalte, Work-Life-Balance oder auch der optimalen Selbstdarstellung im Internet. Fachleute sind vor Ort und beraten, was Schüler, Auszubildende, Berufsstarter, Quer- oder Wiedereinsteiger, aber auch Eltern und Lehrer rund um Ausbildung, Studium und Beruf wissen müssen.

Das Messeangebot richtet sich nicht nur an Unternehmen, die auf der Suche nach motivierten und talentierten Fachkräften sind, sondern auch ausdrücklich an Eltern und Lehrer. In ihrer Rolle als Begleiter auf dem Weg zum Beruf werden sie von den Angeboten der "mach was!" bestmöglich unterstützt.

Abwechslungsreiches Programm

Neben den Angeboten der Aussteller und den Sofa-Talks können sich zukünftige Azubis, Studenten und Jobstarter in Workshops erproben, lernen, wie sie eine eindrucksvolle Bewerbungsmappe gestalten und wie man sich offline oder auch online richtig bewirbt. Fachvorträge informieren zur wirkungsvollen Eigenvermarktung, zur Gesundheit am zukünftigen Arbeitsplatz sowie zur Deutung von Mimik und Gestik im Bewerbungsgespräch.

Die "mach was!" ist an beiden Messetagen jeweils von 10 bis 16 Uhr kostenfrei zu besuchen.