• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Sachsen

Mehr als 15 Corona-Verstöße in der Region am gestrigen Dienstag

Blaulicht Unter anderem in Chemnitz und dem Erzgebirge

Nach Bürgerhinweisen sowie bei eigenen Feststellungen haben Polizisten am Dienstag beziehungsweise vergangene Nacht mehrere Personen kontrolliert, die gegen die geltenden Beschränkungen zur Eindämmung des Corona-Infektionsgeschehens verstoßen hatten. In 15 Fällen mussten die Beamten Ordnungswidrigkeitsanzeigen aufnehmen. Ausgewählte Feststellungen:

Keine triftigen Gründe

Während ihrer Streifentätigkeit sowie im Zuge von Polizeieinsätzen stellten Beamte in der Nacht mehrere Verstöße gegen die Sächsische Corona-Schutz-Verordnung in Chemnitz fest. In der Pestalozzistraße, der Matthesstraße, am Lessingplatz, der Hainstraße, der Clausstraße und der Straße der Nationen kontrollierten die Polizisten insgesamt neun Personen. Dabei war festzustellen, dass keiner der Angetroffenen triftige Gründe für das Verlassen der eigenen Häuslichkeit benennen konnte und sie somit gegen die nächtliche Ausgangssperre verstoßen hatten.

Gegen die festgestellten zwei Jugendlichen (14, 15), eine junge Frau (18) und sechs Männer im Alter zwischen 19 und 44 Jahren wurden deshalb Ordnungswidrigkeitsanzeigen erstattet. Ihnen drohen wegen der Verstöße jeweils Bußgelder in Höhe von 60 Euro.

Das Ordnungsamt unterstützt haben Beamte des Polizeireviers am gestrigen Dienstag in Aue auf dem Postplatz, nachdem sich vier Personen ohne triftigen Grund trafen. Nach Erhebung der Personalien wurden die Männer im Alter von 15 bis 34 Jahren getrennt und des Platzes verwiesen. Gegen jeden der Angetroffenen wurde eine Ordnungswidrigkeitsanzeige gefertigt.

Nach einem Hinweis wurden am Dienstagabend Polizeibeamte in einer Wohnung in Döbeln tätig. Dort hatten sich fünf Personen aus unterschiedlichen Hausständen getroffen und zusammen gefeiert. Gegen die Anwesenden im Alter von 15 bis 31 Jahren wurden durch die Polizisten Anzeigen wegen Verstoßes gegen die Sächsische Corona-Schutz-Verordnung gefertigt. Zudem wurde die Veranstaltung beendet.

Ohne triftigen Grund unterwegs waren gestern kurz vor Mitternacht jeweils zwei Personen in Hohndorf und Oelsnitz. Gegen alle wurden Ordnungswidrigkeitsanzeigen wegen Verstoßes gegen die Ausgangssperre gefertigt. In der Lichtensteiner Straße in Hohndorf kontrollierten Beamte einen Pkw Dacia. Der Fahrer (41) und seine Beifahrerin (42) konnten keinen triftigen Grund für die nächtliche Ausfahrt nennen. Kurze Zeit später stellten Polizisten in der Rudolf-Breitscheid-Straße in Oelsnitz/Erzgeb. zwei Männer (34, 36) fest und kontrollierten sie. Auch in diesem Fall konnte kein triftiger Grund für das Verlassen der Häuslichkeiten benannt werden. (Re)