Mehrere Wohnungseinbrüche

Einbrüche und versuchte Einbrüche angeziegt

mehrere-wohnungseinbrueche

In mehreren Stadtgebieten in Chemnitz kam es am Montag zu Tageswohnungseinbrüchen und vesuchten Einbrüchen.

Unbekannten Tätern gelang es am Montag, sich zwischen 11.15 Uhr und 17.30 Uhr im Stadtteil Yorckgebiet unbemerkt in ein Mehrfamilienhaus in der Kutusowstraße zu kommen. Anschließend brachen die Täter in zwei Wohnungen ein und durchwühlten diverse Schränke in den Räumen. Ein betroffener Mieter konnte bislang nicht feststellen, dass etwas entwendet wurde. Der andere Mieter bemerkte jedoch den Verlust von Schmuck und Bargeld im Gesamtwert von mehreren hundert Euro. Der Sachschaden beläuft sich bei beiden Einbrüchen ebenfalls auf mehrere hundert Euro.

Mehrfamilienhaus in Gablenz auch betroffen

Eine Mieterin musste den Einbruch in ihre Wohnung in der Kreherstraße feststellen. Unbekannte waren am Montag, zwischen 7.15 Uhr und 17.30 Uhr, gewaltsam ins Mehrfamilienhaus und schließlich auch in die Wohnung eingedrungen. Gestohlen wurden persönliche Dokumente und Behältnisse. Schadensangaben liegen noch nicht vor.

Versuchter Einbruch in Markersdorf

Vergeblich versuchten sich Einbrecher an einer Wohnungstür in einem Mehrfamilienhaus in der Kurt-Schneider-Straße. Die Tür hielt den Hebelversuchen stand. Eine Nachbarin hatte gegen 17 Uhr verdächtige Geräusche wahrgenommen und im Hausflur nachgeschaut. Offenbar ließen die Täter dadurch von ihrem Vorhaben ab. Die Bezifferung des einbruchsbedingten Sachschadens steht noch aus.

Hoher Schaden in Klaffenbach

Reichlich Sachschaden haben Unbekannte überdies in der Nacht zu Montag an mehreren Eingangstüren von Wohnhäusern im Stadtteil Klaffenbach hinterlassen. In der Chemnitzer Straße und der Liselotte-Herrmann-Straße hatten Täter versucht, durch Aufhebeln der Eingangstüren in insgesamt sechs Häuser zu gelangen. Die Schäden beziffern sich insgesamt auf mindestens 2 000 Euro.