• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Neues Konzept für altes "Erfi"

Pläne Erfenschlager Bad soll abgerissen und Gelände anders strukturiert werden

Seit Mitte der Woche sucht die Stadt offiziell nach einem Unternehmen, das den Abbruch den Freibades in Erfenschlag übernimmt. Auf der Website ist detailliert beschrieben, was alles zu erledigen sei - vom Abbruch des Beckens und des Pumpenhauses bis hin zur Entsorgung des Materials. Dabei hatte der Stadtrat vor zwei Jahren klar für den Erhalt des Bades gestimmt. Und auch eine Bürgerinitiative kämpfte bis zum Schluss für ihr "Erfi".

Umso erstaunter und zum Teil auch erbost sind nun einige Chemnitzer über die Nachricht des geplanten Abrisses. "Die Verwaltung kann doch nicht machen, was sie will, schimpft CDU-Stadträtin und Landtagsabgeordnete Ines Saborowski. "Mit der Abrisserklärung zerstört die Stadt nicht nur eine beliebte Freizeiteinrichtung. Auch das Engagement des Bad-Vereins und das Vertrauen der Chemnitzer in politische Entscheidungen der Stadträte kommen mit diesem Vorgehen der Verwaltung unter die Räder", ergänzt sie.

Bürgermeister Ralph Burghart sagte auf BLICK-Anfrage, dass die Stadt in enger Zusammenarbeit mit dem Bürgerverein und den Befürwortern des Bades ein gemeinsames Konzept besprochen hätte, das bei allen Beteiligten auf Zustimmung gestoßen sei. Demnach soll das Sommerbad zu einem naturnahen Treffpunkt im Stadtteil werden. Geplant seien unter anderem ein Wassertretbecken, ein Barfußpfad und ein Pavillon. Für diese Umgestaltung der Badfläche als eine von 13 Idee für Chemnitzer Areale kann bis Dienstag unter www.chemnitz.de abgestimmt werden.



Prospekte