Radsport-Event: 24 Stunden Pedaletreten am Stausee

Sport Das Radrennen Heavy24 lockt die Biker nach Rabenstein

radsport-event-24-stunden-pedaletreten-am-stausee
Die Teilnehmer des Heavy24 legen zusammen eine Distanz zurück, die etwa dreimal um die Erde reicht. Foto: Die Rennmacher

Beim Radsport-Event Heavy24, das am Wochenende in Rabenstein über die Bühne geht, ist der Name Programm: Motivation, Durchhaltevermögen, Härte und Teamgeist sind auch zur elften Auflage der 24-stündigen Rundenhatz um den Stausee wieder gefragt.

1.2000 Starter nach 10 Minuten

2007 mit rund 370 Fahrern gestartet, gingen zum zehnjährigen Jubiläum im vergangenen Jahr schon mehr als dreimal so viele Extremradler an den Start. Gemeinsam mit Duisburg gehört das Rennen inzwischen zu den größten Veranstaltungen dieser Art in Deutschland.

"Nach Anmeldestart im Oktober 2016 waren die über 1.200 Startplätze für 2017 bereits nach nur unglaublichen zehn Minuten ausgebucht", freut sich Alexander Liebers vom Veranstalter Die Rennmacher. "340 Team-Anmeldungen bedeuten zudem einen neuen Teilnehmerrekord."

Freitag heißt es aufwärmen, Samstag geht es los

Bereits am Freitag beginnen ab 12 Uhr "die verrücktesten Radstunden des Jahres" mit dem Bezug des Fahrerlagers durch die Teams am Stausee Oberrabenstein.

Am Samstag 12 Uhr fällt der Startschuss für das 24-Stunden-Rennen, bei dem im letzten Jahr von allen Teilnehmern mehr als 120.000 Kilometer per Muskelkraft zurückgelegt wurden. "Das entspricht etwa drei Erdumrundungen", so Liebers, der die Tücken des Rennens genau kennt. "Die Runde mit neun Kilometern Länge und lediglich 144 Höhenmetern klingt zunächst relativ entspannt.

Die entscheidende Phase beginnt aber mit Einbruch der Dunkelheit. Wenn die Nacht am Stausee anbricht, haben die meisten Teams bereits eine Distanz von mehr als zwei Marathons in den Beinen. Viele unterschätzen die hier entstehende körperliche Belastung. Neben der Müdigkeit und dem Kräfteabbau lauert in der Nacht auch die stetig größer werdende Konzentrationsschwäche."

Das Rahmenprogramm

Neben dem 24-Stunden-Rennen bietet ein vielfältiges Rahmenprogramm auch den "unbeteiligten" Besuchern einige unterhaltsame Stunden am Stausee. So präsentieren Veranstaltungspartner und die Radgeschäfte aus der Region ihre Highlights auf zwei Rädern sowie sämtliches Zubehör.

Für erlebnisreiche sorgen zudem das Kids-Race (Samstag ab 15 Uhr), die Skate-Area mit Half-Pipe, Kletterwand sowie Kinderschminken, Hüpfburg und kulinarische Leckereien.