"RAW - Das Festival der Industriekultur" startet am Samstag

Event In der Schönherrfabrik wird die Vielfalt der Industrieanlagen gezeigt

raw-das-festival-der-industriekultur-startet-am-samstag
An den Tagen der Industriekultur gibt es Industrie zum Anfassen. Foto: Andreas Seidel/Archiv

Industriemuseen und -denkmäler sowie innovative Industrieunternehmen haben sich an diesem Wochenende wieder das Ziel gesetzt, den Besuchern mit verschiedenen Formaten eine spannende Reise durch die Vielfalt der Industrieanlagen von gestern und heute zu bieten.

Ein vielfältiges Programm aus Workshops, einem Kreativmarkt und Auftritten

Zum 8. Mal werden die Tage der Industriekultur in Chemnitz veranstaltet. Im Rahmen des Schönherr-Jahres findet die zentrale Veranstaltung "RAW - Das Festival der Industriekultur" in der Schönherrfabrik statt.

Am Samstag und Sonntag kann sich die ganze Familie dort von 14 bis 19 Uhr auf ein buntes Programm freuen.

An beiden Tagen gibt es eine Werkschau technikhistorischer Museen aus Chemnitz und der Region, einen Kreativmarkt und Workshops rund ums Thema Textil und den Grünen Werksgarten, der eine Mischung aus Industrie, Urbanität und Natur als Rückzugsort und einen Platz zum Entspannen verspricht.

Am Sonntag gibt"s was für die Kleinen

Am Samstag ab 19 Uhr erwartet die Besucher außerdem ein besonderer Science Slam: Unternehmen und Forschungsinstitute aus Chemnitz und der Region präsentieren ihre Innovationen rund um das Thema "Textil" dem Publikum.

Am Sonntag steht für die kleinen Gäste um 14 Uhr noch eine Vorlesung der Kinder-Uni auf dem Plan unter dem Titel "Technische Textilien - Geschichten vom Auto, dem Sofa, auf dem man Schokolade essen darf und der Digitalisierung".