• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Sechs Künstlerinnen beleben die Innenstadt

Kunst Gemeinsamer Pop-up-Store bis Ende August

Sechs kreative Frauen eröffnen am Samstag, dem 3. August, in der Zeit von 11 bis 22 Uhr einen sogenannten Pop-up-Store in Chemnitz. Dabei handelt es sich um ein Ladengeschäft, welches nur für einen begrenzten Zeitraum existiert. Dieser trägt den Namen "Karl mags kreativ" und befindet sich an der Ecke Innere Klosterstraße 1 und Kirchgässchen in der ehemaligen Galerie Weise.

Jede der Frauen stellt andere Produkte her, Konkurrenz ist somit ausgeschlossen. Denise Quarch bietet Lampen und Windlichter aus recycelten Materialien an. Auch Cindy Wildner verwendet solche Materialien, um Taschen daraus herzustellen. Christina Gränitz verkauft Schmuck aus verschiedensten Materialien, Carola Thill-Morgner nachhaltigen Natur- und Recyclingschmuck, Susan Pfeifer Kleidung und Accessoires im Rockabilly- und Maritim-Stil und Korinna Steglich Schmuck, Dekoratives und Illustrationen im Steampunk-Stil.

 

Gemeinsam in einem Geschäft

 

Die Frauen kennen sich durch verschiedene Kreativmärkte und Freunde. "Jede Einzelne von uns kann sich keinen Laden in der Innenstadt von Chemnitz leisten, zusammen ist uns dies aber für einen begrenzten Zeitraum möglich", sagt Denise Quarch. Ein Teil von ihnen besitzt bereits einen Laden, deswegen haben sie sich für den 85 Quadratmeter großen Pop-up-Store auf Zeit entschieden.

"Wir können nicht dauerhaft zwei Geschäfte betreiben, außerdem wäre das für uns viel zu teuer", erzählt Christina Gränitz. Hinzu kommt, dass der Platz für alle sechs dauerhaft nicht ausreichen würde. Die Künstlerinnen profitieren außerdem von den Stammkunden der anderen, da diesen somit ein deutlich breiter gefächertes Angebot zugänglich gemacht wird. "Wir erhoffen uns dadurch auch, neue Kunden gewinnen zu können", erklärt Cindy Wildner.

 

Die Innenstadt mit der Kunst beleben

 

Der Pop-up-Store soll auch ein Stück weit dazu beitragen, die Innenstadt weiter zu beleben. "Zum Jahresanfang sind wir mit diesem Wunsch an die Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft herangetreten", berichtet Susan Pfeifer. Daraufhin wurde ihnen der Vorschlag mit dem Pop-up-Store unterbreitet. "Sollte das Projekt regen Zuspruch bekommen, planen wir in naher Zukunft einen weiteren Pop-up-Store zu eröffnen", sagt Carola Thill-Morgner. Für die Nutzung der Räumlichkeiten nach dem 31. August gibt es bereits Interessenten, allerdings steht noch nichts konkretes Fest.

Bis zum 31. August wird das Geschäft immer mittwochs bis freitags von 12 bis 19 Uhr sowie samstags von 11 bis 19 Uhr geöffnet sein. Weitere Informationen gibt es auch auf der Facebookseite "karlmagskreativ".

 



Prospekte