Selbstfindung ist gar nicht mal so einfach

Comedy Lucke Mockridge mit einem Programm "Lucky Man" in der Chemnitz Arena

Foto: Georg Ulrich Dostmann

Luke Mockridge gastierte mit seinem Bühnenprogramm "Lucky Man" gestern Abend in der Arena Chemnitz.

Seine Generation hat ein Problem. Die Welt steht ihr offen. Offen, wie ein prall gefüllter Supermarkt. Aber wie soll man sich entscheiden, in diesem Dschungel der Möglichkeiten? Was passiert nach der Schule? Praktikum, Ausbildung, Studium, Backpacking in Australien oder Surfen in Indonesien? Das Ganze muss ja schließlich auch bei Facebook, Instagram, Snapchat und Co festgehalten werden. Wer soll das denn alles schaffen? Und bleibt die Liebe dabei nicht auf der Strecke?

In seinem brandneuen Live-Programm "Lucky Man" nahm der Entertainer sein Chemnitzer Publikum am Donnerstag mit in die Welt der Selbstfindung. Charmant, reflektiert, scharf beobachtet, aber gewohnt optimistisch, erfasste er aktuelle Themen mit großer Neugier. Vom Einzug in die erste eigene Bude, über WG-Partys, bis hin zum großen Liebeskummer und der Selbstdarstellung im Netz - Luke nahm sie alle mit und sprach seiner Generation dabei wie immer aus der Seele.