• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Soziokulturelle Angebote seit 25 Jahren

Jubiläum Kraftwerk in Chemnitz feiert zur Zeit seinen 25. Geburtstag

Im November 1993 an der Zwickauer Straße gegründet, hat sich das Kraftwerk - heute an der Kaßbergstraße - zu einem der größten soziokulturellen Zentren in ganz Sachsen gemausert. Soziokulturell - was heißt das eigentlich? "Dazu gibt es die verschiedensten Definitionen. Für uns ist es ein großes Praxis, - Probier- und Experimentierfeld mit generations- und genreübergreifenden Angeboten", sagt Ute Kiehn-Dziuballa, Geschäftsführerin des Vereins Kraftwerk, der in diesen Wochen sein 25-jähriges Jubiläum begeht.

Viele Angebote in den letzten Jahren

Angefangen als Konzert-Location hat sich das Haus zu einem Magneten für Gäste aller Alters- und Interessengruppen entwickelt. Mehr als 1,3 Millionen Besucher und fast 62.000 Angebote waren es allein in den Jahren von 2003 bis 2017. Aktuell beherbergen die rund 3.700 Quadratmeter Nutzungsfläche wöchentlich 37 eigene Angebote von Breakdance bis Schach und fünf monatliche Formate wie das Musikcafé "Da Capo". "Weitere 21 Angebote werden durch andere Träger angeboten. Hinzu kommen große Jahresprojekte wie der internationale Kindertag auf der Küchwaldwiese", zählt die Leiterin stolz auf. Das Vierteljahrhundert wird am kommenden Donnerstag, 22. November, ab 15 Uhr mit Führungen durch das Haus gefeiert.



Prospekte