Spitzenreiter in Altchemnitz zu Gast

Fußball Fortuna und Germania am Wochenende mit Heimaufgaben

spitzenreiter-in-altchemnitz-zu-gast
Foto: mikkelwilliam/iStockphoto  Foto: mikkelwilliam/iStockphoto

Am vorletzten Spieltag in der Landesklasse haben Fortuna und Germania Heimaufgaben. Am Samstagnachmittag (Beginn: 15 Uhr, Stadion an der Chemnitztalstraße) trifft die Dittrich-Elf auf die abstiegsbedrohten Tannen aus Thalheim. Fortuna hat einen Medaillenplatz fast sicher, während sich der Gast vehement gegen den Abstieg stemmt. Zuletzt überzeugte der VfB mit einem 6:1 in Großrückerswalde, wobei dieser Sieg nicht zu überbewerten ist.

Coach Dittrich brachte mit Hengst, Clauß und Dominik Hornig vier Junioren in der Startelf. Verteidiger Hornig konnte sich sogar als Torschütze auszeichnen. Hofmann und Rüger trafen jeweils doppelt. Thalheim hatte sich mit einem 2:1 gegen Germania Chemnitz ganz wichtige Punkte im Abstiegskampf gesichert und wird auch im Chemnitztal alles geben.

Entspannte Spielaussicht

Germania hat bereits länger einen Platz im sicheren Mittelfeld gebongt und kann am Sonntag (Beginn: 15 Uhr, Sportplatz an der Annaberger Straße) gegen Olbernhau locker aufspielen. Der Gast aus dem Erzgebirge dominierte die Saison nach Belieben und steht schon seit Wochen als Staffelsieger und Aufsteiger in die Landesliga fest. Dabei verzichtet die Dieske-Wlf seit Wochen auf Toptorjäger Uhlir. Auch ohne den Tschechen wurde zuletzt Oelsnitz mit 4:1 nach Hause geschickt.

Der Ex-Kappler Tom Marold trug sich in die Schützenliste ein. Die Germanen wollen zum Abschluss dem treuen Publikum in Altchemnitz einen tollen Fußballnachmittag bieten und die Partie lange offen halten.