• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Steine fallen vom Chemnitztalviadukt auf Radweg

Blaulicht Schlimmeres durch Bürgerhinweis verhindert

Am Dienstag Mittag um 12.30 Uhr erhielten die Kollegen der Leitstelle der Bundespolizeiinspektion Chemnitz einen Bürgerhinweis. Es wurde mittgeteilt, dass vom Chemnitztalviadukt in der Nähe, der Blankenburger Straße/ Fischweg, Steine auf den daruntergelegenen Radweg gefallen sind. Eine Streife des Bundespolizeireviers Chemnitz-Hauptbahnhof begab sich sofort zum Ereignisort.

Radweg wurde aufgrund erheblicher Gefahr vorerst gesperrt

Die Streife konnte große Steine auf dem Radweg feststellen, die vom Viadukt herabgefallen waren. Besorgte Bürger waren vor Ort und berichteten, dass sie bereits Kontakt zum Tiefbauamt aufgenommen haben. In Absprache mit der Notfallleitstelle der DB AG in Leipzig und dem Tiefbauamt in Chemnitz wurde der Radweg weiträumig abgesperrt, da eine erhebliche Gefahr für Leib und Leben besteht.

Heute sollen Sicherungsarbeiten am Chemnitztalviadukt durch die DB AG durchgeführt werden, um die Gefahrenstelle zu beseitigen. Die Bundespolizei bedankt sich noch einmal bei den aufmerksamen Bürgern. Durch die Meldung konnte Schlimmeres verhindert werden.