Tabellenspitze winkt

Boxen BCC mit Heimkampf gegen Hanse Wismar

Chemnitz gilt allgemein als gutes Box-Pflaster. Vor neun Jahren trug sich der damals 18-jährige Tyson Fury beim Internationalen Chemnitzer Turnier im Junioren-Schwergewicht in die Siegerliste ein. Nun ist der Engländer frisch gebackener Weltmeister und stieß Wladimir Klitschko vom Thron. Ein wenig bodenständiger geht es in der 2. Bundesliga zu, der die BCC-Wölfe seit ewigen Zeiten angehören. Am Samstagabend (Beginn: 17.00 Uhr, Sportcenter am Stadtpark, Dittersdorfer Straße) wollen die Gastgeber um Leit-Wolf Olaf Leib mit einem Erfolg gegen Hanse Wismar die Tabellenführung erobern. Der Auswärtskampf bei Hertha Berlin wurde nachträglich mit 12:11 für Chemnitz gewertet. Grund war ein Regelverstoß der Berliner. Neben den "sicheren Bänken" Ronny Beblik und Philipp Gruner hatten die Gaststarter Artur Krischanowski und Andrey Merslyakow Siege errungen.