Update: CFC siegt im zweiten Test 3:0

FUSSBALL Himmelblaue schlagen Pirna 3:0 in Limbach

Limbach-Oberfrohna. Zweites Testspiel, zweiter Erfolg: Der Chemnitzer FC besiegt den VfL Pirna-Copitz mit 3:0. Vor 450 Zuschauern im "Waldstadion" in Limbach-Oberfrohna steuerte im ersten Durchgang Hoppe einen Doppelpack bei, nach dem Seitenwechsel traf Hoheneder nach einem Eckball zum Endstand. Er war übrigens der einzige himmelblaue Akteur, der die gesamte Spielzeit auf dem Feld stand.

Hoppe mit Doppelpack

Wie schon gegen den Lugauer SV kamen alle Spieler zum Einsatz - und in der ersten Halbzeit tat sich besonders Hoppe hervor: In der 15. Minute setzte sich Mauer auf der rechten Außenposition durch und bediente den Mittelstürmer, welcher nur noch einschieben musste, mustergültig. Sechs Minuten später traf Hoppe erneut, diesmal kam die Vorlage vom linken Flügelflitzer Garcia.

Müder Test nach knackigen Trainingseinheiten

Nach dem Seitenwechsel brachte CFC-Coach Bergner insgesamt zehn frische Kräfte; mit Frahn, Bozic, Bonga und Tallig bot er vier Angreifer auf. Die erste Möglichkeit hatte aber der Sachsenligist aus Pirna. So spitzelte der Pirnaer Schmidt den Ball an dem aus dem Tor geeilten Jakubov vorbei und schoss aus spitzem Winkel auf das leere Tor. Reddemann konnte aber im letzten Moment zur Ecke erklären. Aus dieser resultierte die nächste gute Chance via Kopfball. Diesmal stand der himmelblaue Schlussmann sicher auf dem Posten. Der einzige Treffer in der zweiten Halbzeit war Abwehrstratege Hoheneder vorbehalten. Eine Milde-Ecke verlängerte Frahn, sodass der Österreicher den Ball nur noch über die Linie drücken musste. Weitere Möglichkeiten, um das Ergebnis etwas deutlicher zu gestalten, vergaben Frahn, Freitas und Bonga.      

Das nächste Testspiel des Chemnitzer FC findet am kommenden Samstag, den 22. Juni, beim VfB 09 Pößneck statt. Der Anpfiff erfolgt 16 Uhr im "Sportpark Warthe".

Taag vor Absprung und neuer Schlussmann in Anflug?

Kristian Taag, der vergangenen Sommer von der zweiten Mannschaft des SV Werder Bremen nach Chemnitz gewechselt war, scheint in den Planungen der Chemnitzer FC Fußball GmbH keine Rolle mehr zu spielen. Sowohl gegen Lugau als auch gegen Pirna-Copitz war der Innenverteidiger nicht im Kader.
Beim Testspiel in Limbach-Oberfrohna tauchte Baboucarr Gaye, welcher zuletzt bei der Arminia aus Bielefeld unter Vertag stand und seit Sommer auf Vereinssuche ist, ein Torwart in CFC-Trainingskleidung auf. Der Gambier trainiert allerdings nur mit, um sich fit zu halten. Von einer Verpflichtung als Sowade-Ersatz sehen die himmelblauen Verantwortlichen allerdings ab.

Hier geht es zu mehr Artikeln über den CFC